Pfirsichtorte und Schoko-Käsesahne

IMG_0434c1
Wie schon angekündigt, hat mir der Verlag Gräfe und Unzer erlaubt, euch leckere Rezepte aus dem Buch 1 Teig – 50 Kuchen vorzustellen. Ich habe lange überlegt, hätte am liebsten alle für euch getestet…
Ich hab mich dann schließlich für eine fruchtige Pfirsichtorte und eine Schoko-Käsesahne Torte entschieden. Da ist dann hoffentlich für jeden etwas dabei. Und ihr seht: kein Marzipan 😉
schnell hier weiterlesen 

Marinas Pancakes

IMG_0309b
Im März habe ich ja an Post aus meiner Küche teilgenommen und selbst ein wundervolles Päckchen voller Leckereien bekommen. Die Pancake-Mischung hat es mir besonders angetan, deshalb möchte ich das Rezept an euch weitergeben.
Es ist ganz simpel und die American Pancakes werden GENAU richtig, fluffig, süß und weich, wie ich sie liebe!
Nochmals vielen Dank, Marina! 🙂

schnell hier weiterlesen 

Kokosmakronenkuchen

IMG_0210a
Wie ihr vielleicht schon gehört habt, haben sich über tausend Blogger zusammengeschlossen und verlosen heute zum Welttag des Buches Lesbares. Ich finde das eine tolle Aktion und bin natürlich dabei. Als Bücherwurm ist das ja fast schon Pflicht. Allerdings gibt’s bei mir weniger was für den Kopf als für den Bauch. Ich verlose zwei Backbücher (wie könnte es anders sein) 🙂
Das erste Buch 1 Teig – 50 Kuchen von GU habe ich schon seeehr lange. So lange, dass es inzwischen sogar eine neue Ausgabe mit neuen Rezepten gibt. Und schwupps war nicht nur ein Exemplar für die Verlosung in meinem Korb, sondern auch noch eines für mich…
Ich liebe dieses Buch, weil es einfache Rührteige verwendet und diese „veredelt“. Mit ihm habe ich backen gelernt, aber auch jetzt noch finde ich viele Rezepte einfach klasse. Etwas Schnelles, etwas Kreatives oder der Kuchen für jeden Tag – für jede Situation ist etwas dabei 🙂
Auf den ersten Seiten sind klassische Rührkuchenrezepte, dann kommen viele tolle Obstkuchen und die wundervollsten Torten. Das alte Buch hab ich quasi schon durchgebacken, im neuen sind schon wieder viele leckere Kuchen und Torten eingemerkt. Ein weiterer Pluspunkt: die Rezepte stimmen! Sie sind vom Fleck weg nachbackbar, bis jetzt ist mir noch keines misslungen.
schnell hier weiterlesen 

Mini Rosen-Törtchen

IMG_5073e
Ich hatte mal wieder Fondant übrig… weiß und rosa.
Deshalb gab’s Mini-Törtchen.
Untendrunter ganz einfache Minimuffins (Schoko), Zartbitter-Ganache und obendrauf süße weiße Hütchen.
Aus dem rosa Fondant hab ich dann noch kleine Röschen gemacht, ich wollte mal diese simplen gedrehdelten Rosen ausprobieren.
Ein Tutorial für die Röschen findet ihr hier.
Insgesamt keine große Sache – aber süüüß und lecker die Mini Cupcakes! 🙂
schnell hier weiterlesen 

Torte zur Diamant Hochzeit – Fondant? Was ist das denn?

IMG_5596a
„What the hell is ‘fun-dant’?“
„Fondant and it’s sticky, sweet, inedible crap that they put on cakes.“
(Rizzoli and Isles)
Für die Diamant Hochzeit von Oma und Opa 2011 wollte ich eine besondere Torte backen. Am liebsten weiß mit etwas Glanz. Nur leider war das mit Marzipan nicht machbar. (Ich habe erst später weißes Marzipan entdeckt.)

Also musste etwas anderes zum Eindecken her. Da bin ich im Internet auf Fondant gestoßen. Fondant??? Hmmm… so eine komische Zuckermasse, die man nicht einmal auf Sahne verwenden kann.

Trotzdem – es war immerhin weiß.

Also hab ich etwas von dem Zeug bestellt und mich eingelesen. Es sollte nicht nur meine erste Torte mit Fondant werden, sondern auch meine erste zweistöckige Torte.

Heute kann ich nur über meine Bedenken und Anstrengungen lachen. 

Am großen Tag habe ich für jedes Stockwerk einen Nussboden und einen Amaretto-Boden gebacken. Diese wurden jeweils einmal durchgeschnitten, sodass ich jeweils 4 Böden hatte. Diese hab ich mit Buttercreme gefüllt und gestapelt, danach noch mit Buttercreme bestrichen.
schnell hier weiterlesen 

Meine kleine Horrortorte

horror torte_kleinera
Ja ist denn schon Halloween? Nööö, aber eine Horror-Torte gab’s trotzdem für die Notfalldarstellung des BRK. Die feierte nämlich ihren zehnten Geburtstag.
Ich habe das animierte Bild auf der Geburtstagskarte der Gruppe als Vorbild genomment und wollte eine Grusel-Torte mit Ohren, Fingern und Augen schaffen.
Die Grundlage ist eine Eierlikör-Schokotorte mit weißer Ganache, die ich hautfarben eingefärbt habe. Dann habe ich die Ganache bewusst unordentlich auf der Torte verteilt.
schnell hier weiterlesen 

„Post aus meiner Küche“ – Mamas Eierlikörkuchen

IMG_0068b

Ich beginne diesen Blog mit einer meiner liebsten Kindheitserinnerungen: Mamas Eierlikörkuchen.

Es ist ein herrlich weicher und saftiger Rührkuchen mit Schokostückchen. Meine Mama hat ihn immer zu Geburtstagen oder für Besuch gebacken. Zum Geburtstag musste der Kuchen selbstverständlich immer mit Schokoladenglasur und Streuseln geschmückt sein.

Noch heute liebe ich den Geschmack. Deshalb mag ich euch das Rezept nicht vorenthalten.

Mamas Eierlikörkuchen

250g Margarine
250g Zucker
4 Eier
250g Mehl
1 Päckchen Backpulver
150g Schokostreuseln
1/4l Eierlikör

Einfach alle Zutaten verrühren. Ca. 45 Min bei 175°C backen.
Unbedingt im Ofen auskühlen lassen!

Mit dunkler Schokoladenglasur glasieren. Wenn ihr wollt, könnt ihr natürlich Streusel draufmachen 😉

Und ganz wichtig: Mamas originaler Eierlikörkuchen ist IMMER ein Guglhupf!

schnell hier weiterlesen 

Kindskopf, Back-Junkie, Chocoholic

Johanna

Hallo ihr Lieben!

Mein Name ist Johanna und ich backe, verziere und nasche leidenschaftlich gerne. Bereits als Teenager habe ich die Welt der Muffins für mich entdeckt, später habe ich mich an Torten herangewagt. Jetzt haben es mir vor allem Motivtorten und Cupcakes angetan. Ich habe mir alle Techniken selbst beigebracht und entwickle mich (hoffentlich) auch immer weiter. Dabei bin ich eine furchtbare Perfektionistin und ärgere mich tierisch, wenn mal etwas nicht so klappt oder so aussieht, wie ich mir das vorgestellt habe.
Ich habe immer wieder viel Freude daran, etwas Neues auszuprobieren. Leider habe Kuchen und Torten ja immer eine ziemlich kurze Lebensdauer, deshalb habe ich mich entschieden, meine kleinen und großen Schönheiten auf diesem Foodblog mit euch zu teilen!

Viele Grüße

Kennst du schon...