Meine kleine Horrortorte

 

Ja ist denn schon Halloween? Nööö, aber eine Horror-Torte gab’s trotzdem für die Notfalldarstellung des BRK. Die feierte nämlich ihren zehnten Geburtstag.
Ich habe das animierte Bild auf der Geburtstagskarte der Gruppe als Vorbild genomment und wollte eine Grusel-Torte mit Ohren, Fingern und Augen schaffen.
Die Grundlage ist eine Eierlikör-Schokotorte mit weißer Ganache, die ich hautfarben eingefärbt habe. Dann habe ich die Ganache bewusst unordentlich auf der Torte verteilt.

 

 

Dann habe ich Augen, Finger und Ohren aus Marzipan darauf und drumherum verteilt. Diese hab ich ich schon einen Tag zuvor gemacht, in mühsamer Kleinarbeit 😉

 

 

 

Anschließend noch ein wenig Lebensmittelfarbe als Blut auf die „Wunden“ und die Tortenmitte und -ränder. Fertig 🙂

 

 

 

Diesmal war wirklich jedes Stück eine kleine Schönheit – und verdammt lecker!

 

Der Spieltrieb kam dann auch nicht zu kurz…

 

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

9 Kommentare zu “Meine kleine Horrortorte

  1. Uaaahh – die Finger und die Ohren schauen ja täuschen echt aus! Die Torte ist richtig genial!!
    Überhaupt deine ganzen Kunstwerke, hab mich grad mal ein bissl durchgelesen… Gefällt mir… 🙂
    Lg, Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *