Himbeer-Mascarpone Cakepops

IMG_0959c


Im April präsentierte Jenny, die Muffin Queen, einen ganz zauberhaften, wunderbar dekorierten Männer Sweet Table. Gleichzeitig verloste sie ein Give away. Man musste nur schreiben, was Man(n) sich noch so an Süßkram auf so einem Sweet Table wünsche.

Ich hab dann gar nicht mehr groß darüber nachgedacht… bis auf Facebook der Gewinner bekannt gegeben wurde – ich!!! Ich hab mich riesig gefreut! Nochmal vielen Dank, liebe Muffin Queen! Und natürlich auch vielen Dank an Casa di Falcone! Schon beim Auspacken (alles war so hübsch verpackt wie immer) war ich total begeistert.

schnell hier weiterlesen 

Buttermilchwaffeln

IMG_3286c_kleinera


Die Buttermilchwaffeln sind schnell und einfach zu machen und sehr sehr lecker!

Für ca. 12 Stück braucht ihr

350 g Mehl
3 Eier
500 ml Buttermilch
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Päckchen Backpulver
Etwas Margarine zum Bestreichen des Waffeleisens

Die Eier trennen und das Eiweiß zu festem Schnee schlagen.
Eigelb, Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren, dann Buttermilch, Mehl und Packpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
Eischnee unterheben.
Das Waffeleisen einfetten.
Einen halben Schöpflöffel Teig im Waffeleisen ausbacken, bis die Waffel goldbraun ist.
Und natürlich mit den nächsten Waffeln weitermachen!

Mit einem „Bollen“ Vanilleeis und ein paar Beeren der reinste Frühlingstraum!!!

Ach, und das hier passiert, wenn man sich darüber beschwert, dass man NIE genug Waffeln abbekommt:
schnell hier weiterlesen 

Arrabiata-Muffins und Schinken-Lauch-Muffins

IMG_0797c


Ihr erinnert euch sicher an die “Blogger schenken Lesefreude”-Verlosung zum Welttag des Buches?

Julia hat geschrieben: Vielleicht überzeugt mich das ja endlich mal, auch süße Sachen zu probieren. Und hat gemeint, dass auf meinem Blog herzhafte Backwerke fehlen. Denn sie selbst postet die wunderbarsten Gerichte auf ihrem Blog Löffelgenuss – aber alle pikant! Mir geht es genau anders herum – ich bin einfach eine Süße! Julia findet: Kochen ist Abenteuer. Kochen ist Kunst. Kochen ist Kreativität. Ersetzt das Kochen durch Backen und ich bin ihrer Meinung

Tja, und wie’s der Zufall wollte, hat sie gewonnen. Und wir dachten: He, das wär doch wirklich lustig, wenn wir beide mal über unseren Schatten springen und quasi kulinarisch fremdgehen.

Am Wochenende ist soweit: Ich backe arrabiata und Julia backt süße Erdbeermuffins.

Hoffentlich sagen wir danach beide mhmlecker bzw. ein Traum!

So. Jetzt ist es soweit. Freitag Abend 18 Uhr und ich wage einen Seitensprung. Es gibt zweierlei herzhafte Muffins.
Einmal arrabiata und für alle, die es nicht ganz so scharf mögen, deftige Lauch-Schinken Muffins.

Julia macht dafür Erdbeermuffins.

Ich versuche, mich voll auf die Challenge einzulassen. Denke an Julia.
Küchenschürze? Angelegt.
Musik? Yeah baby! 😉
Ein Gläschen Wein? Uiuiui….

schnell hier weiterlesen 

Erdbeer-Pistazien-Torte

IMG_0714e
Sie hat’s wieder getan. Monika (die „Tortentante„) weckt in mir regelmäßig den muss-ich-unbedingt-und-sofort-nachbacken Zwang. Eine Erdbeer-Pistazien Torte – im Ernst??? Seeehr geil.
Also hab ich am Freitag noch schnell die Zutaten besorgt (eine elende Rennerei: hier gibt’s nirgends so „exotische“ Dinge wie Pistaziensirup *augenverdreh*) und sie gleich als Muttertagstorte hergenommen 🙂
schnell hier weiterlesen 

Marzipanbär mit Herz

Marzipanbär

Ich schenk dir ein Herz!

Ich finde, das Highlight auf meiner Muttertagstorte ist der süße kleine Marzipanbär, der der lieben Mama ein Herz entgegenhält. Er schaut zwar ein wenig verdattert, aber ich finde, dass ihn das erst recht putzig macht. Es war mein erster Versuch, eine Marzipan-Figur herzustellen und ist recht gut gelungen. Im Grunde habe ich nach einem Baukastensystem gearbeitet, das Bärchen ist ganz leicht nachzumachen.

„Marzipanbär mit Herz“ schnell hier weiterlesen 

Kennst du schon...

Bärchen-Torte zum Muttertag

Torte


Zum letzten Muttertag hatte ich leider nicht viel Zeit zum Tortenbacken, also hab ich mich für eine einfache Erdbeertorte entschieden. Die besondere Optik mit den Erdbeerhälften um den Rand wollte ich sowieso mal ausprobieren.

Den Biskuit habe ich halbiert und auf die untere Hälfte dünn Sahne gestrichen. Danach habe ich den Rand mit Erdbeerhälften ausgelegt, und zwar so, dass die Schnittfläche am Tortenring anliegt.

schnell hier weiterlesen 

Kino Torte

2013-02-02-072b
Zu ihrem 24. Geburstag wollte ich meine Schwester ins Kino einladen. Aber so ein Papiergutschein in der Filmdose war mir zu langweilig.
Ich wollte es lieber mit einer Torte sagen.
Also hab ich mir eine Kinotorte überlegt. Filmdosen, die sind cool. Und Popcorn. In so einer rot-weißen tollen Tüte. Und Sternchen 🙂
Erstens: Die Grundlage
Ich hab zum ersten Mal ein Cakeboard verwendet und es mit Fondant überzogen.
Gute Wahl. Günstig, pflegeleicht, wiederverwendbar und wenn’s doch versaut ist, einfach entsorgen 🙂
schnell hier weiterlesen