Erdbeer-Pistazien-Torte

 

Sie hat’s wieder getan. Monika (die „Tortentante„) weckt in mir regelmäßig den muss-ich-unbedingt-und-sofort-nachbacken Zwang. Eine Erdbeer-Pistazien Torte – im Ernst??? Seeehr geil.
Also hab ich am Freitag noch schnell die Zutaten besorgt (eine elende Rennerei: hier gibt’s nirgends so „exotische“ Dinge wie Pistaziensirup *augenverdreh*) und sie gleich als Muttertagstorte hergenommen 🙂

 

 

Das Rezept hab ich 1:1 nachgebacken, nur die oberste Lage hab ich etwas verändert: ich hab die Erdbeeren nicht durch das Gelee gezogen, sondern sie einfach kleingeschnitten auf der Torte verteilt und dann mit dem Gelee bestrichen. Schaut vielleicht nicht ganz so gut aus, lässt sich aber prima schneiden! 🙂

 

Wobei mein Mann schon eine Torte nur mit Pistaziencreme bestellt hat 😉 Und ich muss zugeben, dass das bestimmt auch lecker wäre…

 

Erdbeer-Pistazien-Torte

Kuchenboden
100g Vollmilchschokolade
50g Butter
3 Eier
75g Zucker
50g Mehl
1 EL Backkakao
1 TL Backpulver

Pistaziencreme:
100g gemahlene Pistazien
3 EL Pistaziensirup (oder Mandelsirup)
2 Eier
3 Blatt Gelatine
100ml Sahne
100ml Milch
50g Zucker
1 Prise Salz

Erdbeerschicht:
ca. 800g Erdbeeren
50g Gelierzucker 3:1 (oder 2:1)

 

Den Backofen auf 180° Umluft vorheizen und die Backform gut einfetten. Ich hab eine 26er Springform genommen.
Die Schokolade am besten in der Packung in Stücke brechen (hacken macht immer so eine Sauerei) und zusammen mit der Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Während die Schokomasse abkühlt, die Eier zusammen mit dem Zucker so lange aufschlagen, bis die Masse weiss-schaumig ist. Dann Backpulver, Kakao, Mehl und als letztes die Butter-Schokomischung vorsichtig unterheben.
Den Boden bei 180°C ungefähr 25 Minuten backen, danach auskühlen lassen. Den Boden aus der Form lösen und mit einem Tortenring umgeben.

Für die Creme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eier für die Creme trennen und das Eigelb zusammen mit Sahne und Milch unter Rühren erwärmen, bis die Masse andickt. Dann den Topf vom Herd nehmen und die ausgedrückte Gelatine unterrühren. Die Pistazien und den Sirup dazugeben und die Masse 1-2 min. mit einem Pürierstab homogenisieren, bis eine geschmeidige, gleichmäßige Creme entstanden ist. Während die Creme abkühlt, das Eiweiß mit Zucker und Salz steifschlagen und dann vorsichtig unter die Pistazienmasse ziehen.

Die Mousse auf dem ausgekühlten Schokoladenboden verteilen und mindestens 5 Stunden (oder über Nacht) kühlen. (Sonst lässt sich die Torte nicht gut schneiden und die Erdbeeren drücken die Creme nach außen.)
Die Erdbeeren waschen und putzen. 150g beiseite legen, den Rest halbieren und auf der Torte verteilen. Die aufgehobenen Erdbeeren zusammen mit dem Gelierzucker pürieren und mehrere Minuten sprudelnd kochen lassen. Dann den Topf vom Herd ziehen und das Gelee mit einem Löffel auf den Erdbeeren verteilen. Zum Schluss den Tortenring mit einem Messer lösen und vorsichtig entfernen.

 

 

Lasst es euch schmecken!

 

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

5 Kommentare zu “Erdbeer-Pistazien-Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *