Erdbeerkuchen mit Biskuitboden


So. Das war’s leider wieder. Die Plantagen sind geschlossen, die Verkaufsstände verschwunden und im Supermarkt sind die Preise wieder ins Nirvana geklettert. Also verabschiede ich mich schweren Herzens mit einem Lieblings-Erdbeerkuchen von den süßen roten Beeren. Beim Lieblings-Erdbeerkuchen ist alles selbstgemacht, auch der Guss, deshalb schmeckt er so richtig lecker erdbeerig.

Biskuit-Obstboden:
4 Eier
100g Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
100g Mehl
Belag:
ca. 1kg Erdbeeren
80g Gelierzucker 2:1

Das Eiweiß steif schlagen und Puder- und Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb mit Mehl verrühren und den Eischnee unterziehen. Den Boden ca. 25min bei 180°C backen.

Den fertigen Boden abkühlen lassen und großzügig mit Erdbeeren (dabei 200g für den Guss beiseite legen) belegen. 
Die restlichen Erdbeeren fein pürieren. Das Erdbeerpüree, 50ml Wasser und den Gelierzucker zusammen aufkochen und mehrere Minuten köcheln lassen. Dann zügig über die Erdbeeren geben. Wenn der Guss ganz glatt sein soll, könnt ihr die Masse nach dem Kochen noch durch ein Sieb streichen.


Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

4 Kommentare zu “Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

  1. Das Rezept klingt sehr lecker und scheint mir genau das richtige Dessert für die bevorstehende Hitze am Wochenende zu sein. Ich bin gespannt wie es schmecken wird. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *