Hamburg: Drag Queens und Motivtorten

… sie sind bunt, aufgetakelt und es gibt sie beide in Hamburg!

Eigentlich wollte ich alleine nach Hamburg fahren, um mir die große Tortenshow mal selbst anzusehen! Eine Messe nur für Motivtorten?!? Sehr geil und schier ein MUSS für einen Fan wie mich.


Doch meine Mama hat mir kurzerhand zum Geburtstag eine tolle Wochenend-Tour nach Hamburg geschenkt!!!
Ich bin also noch in den Genuss einer Kieztour, Hafenrundfahrt, Musicalvorstellung und natürlich der Tortenshow gekommen!!! Außerdem haben wir lecker gegessen und Kaffe getrunken und sogar das Wetter war halbwegs lieb zu uns. 🙂 Ein rundum gelungenes Wochenende!

Barbie Stupid und Lee Jackson nach der Kieztour
Hafenrundfahrt am ersten Tag

Die Hamburger sind stolz auf ihr Bier – aber uns Bayern können sie leider nichts vormachen! 😉


Stadtrundfahrt bei Regen. Der Bus war leider nicht ganz dicht…
Das süße Frühstück bei Schweinske hat mich auf Ideen gebracht! Hach – Kindheitserinnerungen! Habt ihr die auch immer so gern gegessen?


Samstag und Sonntag waren natürlich vor allem mit Torten verplant.
Am Samstag haben wir erst mal die ganzen Meisterwerke auf uns wirken lassen. WOW. Solche Kunstwerke! Ein absoluter Traum! Und ich hab absoluten Respekt für die Leute, die mitmachen! Ich würde mich so etwas nicht trauen…

Zwar keine Teilnehmertorte, aber sooo süß!

Da mag sogar ich Gemüse!
Einfach nur WOW!

Süüüß!

Tolle Bemalung!
Wunderschöne Blumen, so zart!

Und zusammen mit dem feinen Spritzguss!

Frühlingsgefühle im Oktober.

„Mit Liebe gemacht.“

Ohhhhh, so schöne Rosen!
Hochzeitstorte mal anders! Sooo süß!

*Quiiieeetsch* Wie niedlich!
Irre, wie genau gearbeitet wurde!
Einfach genial! Und so viele klitzekleine Details!


Dann hatte ich zwei Workshops. Cupcakes und Zuckerkunst. Die Cupcakes bei Ewa Feix haben mich interessiert, weil ich das mal vom Profi sehen wollte (ich hab’s ja immer nur frei Schnauze gemacht). Und ich konnte mir wirklich noch einige Tricks abschauen. Sie hat total süße Cupcakes gezeigt und alles sehr charmant erklärt. 🙂
 



Der Rest der „Messe“ war leider etwas enttäuschend. Es war einfach nur voll! Ich hatte mehr Aussteller erwartet und größere Aktionen. Die wenigen Vorführungen waren kaum einsehbar und überfüllt. Überhaput waren die Räumlichkeiten viel zu kleinen und alle Stände in den Ecken, sodass man kaum hinkommen konnte. Und alles voller Menschen! Ich hätte mir ein bisschen mehr Platz und „Luft“ gewünscht. Das hat mir dann igendwie das Einkaufen verleidet… Noch dazu wurde kaum etwas günstiger angeboten, viele Onlineshops boten einfach ihr normales Sortiment an. (Das kann ich dann entspannter im Internet bestellen.)
Was soll ich sagen, meinen Mann hat’s gefreut, ich habe nämlich nichts gekauft! (VÖLLIG untypisch für mich.)

Dann ging’s noch zum Shoppen in den KD Tortenladen, wo auch ich endlich in angenehmer Atmosphäre ein paar schöne Kleinigkeiten gekauft hab. 🙂

Die Meute nach dem Einkauf.

Und schließlich gings noch als schöner Tagesabschluss zum Bloggerdinner. Leider konnte ich mich nicht mit allen unterhalten, aber schön wars! Vielen Dank an Marlene für die leckeren Bettmümpfeli und an Karin für die supersüßen Buchstabenkekse!

Schön wars!

Teilgenommen haben:
    Marlene von (Marlene’s sweet things)
    Stefanie von (Zuckerwerkstatt)
    Annina von (Perlen aus Zucker)
    Ramona von (Ramonas Backstuebli)
    Franziska von (Kreationen-a-la-Fenta)
    Jenny von (Muffin Queen) Vielen Dank fürs Organisieren!
    Monika von (Süße Zaubereien)
    Valentina von (Vale cooking and fun)
    Franziska von (Dynamite Cakes)
    Katharina von (Miss Blueberrymuffin)
    Charin von (Cupidicake)
    Nicole von (Nicis Kuchenkunst)
    Theresa von (Crazy Sweets)
    Jessica von (Heavenly Temptations and Sweet Sins)
    Stefanie von (Bakinglove and cooking)
    Annett von (AS Dreamcake)
    Heike von (Kreatives mit Herz)

    Am nächsten Tag haben wir dann gemütlich im Alster-Pavillion gefrühstückt und noch ein wenig die Sonne(!) genossen, bevor es dann mit Verspätung und ohne Sitzplatz (trotz Reservierung) zurück nach Hause ging. (Unser Hinfahrt-Zug war übrigens ganz ausgefallen.) Vielen Dank, Deutsche Bahn! Pünktlich, zuverlässig und kundenfreundlich wie immer! *Ironie aus*
    Aber davon haben wir uns das tolle Wochenende dann auch nicht mehr vermießen lassen!

    Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
    Teile den Post auf

    Kennst du schon...

    6 Kommentare zu “Hamburg: Drag Queens und Motivtorten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *