Weiße Glühwein-Gugl


Das hab ich mir verdient!

Nach so einem Backmarathon hat man sich sein Tässchen Glühwein redlich verdient, finde ich! Praktisch, wenn das gleich im Kuchen integriert ist. 🙂 Heute gibt es wie versprochen weiße Glühwein-Gugls mit Glühweinguss.

Und warum muss ich die jetzt hergeben???

Die Gugls sind mal wieder seeehr lecker geworden. Und weil sie so klein sind, sind sie – haps – auch ganz schnell im Mund gelandet. Da fällt es einem fast schon schwer, die leckeren Dinger zu verschenken. Ich hab’s trotzdem getan und sie in das PAMK-Päckchen gepackt.

 

weiße Glühwein-Gugls mit Glühweinguss


Zutaten für 18 Stück:
1 Ei
1 Päckchen Vanillinzucker
50g Zucker
25ml Öl
25ml weißer Glühwein
60g Mehl

100g Puderzucker
1 EL roter Glühwein

So geht’s:
Das Ei mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Erst Öl und weißen Glühwein, dann das Mehl unterrühren. In Gugl-Förmchen geben und bei 180°C ca. 10 Minuten backen. Abkühlen lassen.
Aus dem Puderzucker und Glühwein einen Guss anrühren, die Gugls eintauchen und trocknen lassen.
Schön verpackt sehen sie gleich noch hübscher aus!
Wenn ihr die Gugls noch hübsch verpacken möchtet, könnt ihr aus dem (am besten ungekennzeichneten) Unterteil einer alten Pralinenschachtel ganz schnell ein hübsches Nest für sie basteln. Dazu Butterbrotpapier in Quadrate schneiden und eine Kuhle vorformen. Ich habe (nicht lachen!) die Unterseites meines Salzstreuers benutzt. Lasst eurer Fantasie freien Lauf, wichtig ist, dass das Papier schon ein bisschen Form hat.

Ab ins Schächtelchen!
Dann setzt ihr jeweils einen Gugl auf ein Papier und dann in die Schachtel. Da die Oberseite von Pralinenschachteln häufig mit einem Logo versehen ist, hab ich das Unterteil einfach in durchsichtige Gechenkfolie verpackt. Ihr könnt auch eine Cellophan-Tüte nehmen. Dann die Schachtel noch mit etwas Tape und einem hübschen Aufkleber dekorieren und fertig ist die Gugl-Box!

 

 

 

 


Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

4 Kommentare zu “Weiße Glühwein-Gugl

  1. Die sehen soooo lecker aus. Sind gleich auf mein Nachbacken-Board gewadert <3 Danke für die Inspiration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *