Cupcake to go

 

Ein Notfallplan ist immer gut.
Manchmal hab ich ganz spontan Lust auf einen leckeren Cupcake. Und weil ich dann nicht einfach immer drauflos backen kann, gibt es bei mir meistens eingefrorene „Notfall“-Muffins. Das sind übriggebliebene „nackige“ Muffins, die ich bei Bedarf schnell auftauen kann. Jetzt sind aber solche Muffins allein nur halb so lecker, deshalb muss meistens noch ein Topping drauf.
Zum Mitnehmen, bitte!
Und wenn’s mal ganz schnell gehen soll, dann gibt es in der Früh einen leckeren Cupcake to go. Da muss ich kein ganzes Blech machen, sondern mach mir in ein paar Minuten was Leckeres zum Mitnehmen. Ich lege am Vorabend einen gefrorenen Muffin in den Kühlschrank. In der Früh ist der dann aufgetaut. Dann lasse ich in einem kleinen Schälchen in der Mikrowelle 50ml Sahne, 30g Vollmilchschokolade und 30g Zartbitterschokolade schmelzen, rühre 1 EL Nuss-Nougat Creme unter und stelle das ganze in den Kühlschrank.

Perfektes Timing!
Wenn ich dann fertig aus dem Bad komme, ist die Creme fertig zum Spritzen und ich kann (je nachdem, wie viel Zeit mir noch bleibt) einen schönen Schokotuff spritzen oder die Creme einfach mit einem Löffel auf den Muffin geben. Und je nach Tageslaune kann man den Cupcake dann noch mit Streuseln, Krokant oder keks-Stückchen verzieren. Danach heißt’s dann: ab in die Tupperbox und auf geht’s!
Schokoladencreme:
50ml Sahne
30g Vollmilchschokolade
30g Zartbitterschokolade
1 EL Nuss-Nougat Creme

 

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

6 Kommentare zu “Cupcake to go

  1. Oh mein Gott – das ist die Lösung! Warum bin ich da nicht schon eher drauf gekommen einfach mal übriggebliebene Muffins einzufrieren und ein einfaches schnelles Topping zu kreieren. That’s awesome!
    Vielen Dank für diese inspirierende Idee! 🙂
    strawberryred

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *