Erdbeer-Brownies


Gerade erst noch hat mein Mann zu jeder Biene in Sicht gesagt: „Tu mal schön unsere Erdbeeren befruchten!“. Und jetzt habe ich die letzten kläglichen Reste geerntet. Ein letztes Mal können wir noch die süßen roten Beeren genießen, bevor wir uns wieder bis zum nächsten Jahr gedulden müssen.

Als Erdbeer-Finale gibt es wieder eine bewährte Kombination: Schokolade, Sahne und Erdbeeren. Daraus wurden dann Schokoladenbrownies mit Mascarponecreme und Erdbeersoße. Mhhhhhhhm!

Da kam mir dann das aktuelle Lecker Bakery Heft gerade recht, denn daraus stammt das Brownie-Grundrezept. Und das ist superschokoladig! Die Erdbeer-Brownies sind dann schnell daraus gemacht, total einfach und schmecken gigantisch!

Und falls ihr die Brownies noch transportieren müsst, schichtet sie doch einfach in Dessert-Gläser. Das sieht super-süß aus und ihr spart euch den einen oder anderen Super-Gau!

 

Erdbeer Brownies

250g Butter
300g Zartbitterschokolade
4 Eier
250 brauner Zucker
200g Mehl
50g Kakao
1TL Backpulver

400g Erdbeeren
100g Gelierzucker
250g Sahne
250g Mascarpone
1 Päckchen Vanillezucker


Eine Form (etwa 20x30cm) einfetten. Butter mit Schokolade schmelzen. Eier und Zucker schaumig schlagen und in die Schokoladenmasse rühren. Mehl, Kakao und Backpulver unterrühren. In die Form geben und bei 175°C etwa 25 Minuten backen. Auskühlen lassen und entweder Kreise (etwa 6cm Durchmesser) ausstechen oder Vierecke schneiden.
Die Erdbeeren waschen. Eine Hälfte vierteln, die andere Hälfte der Erdbeeren pürieren. Das Püree mit dem Gelierzucker in einem Topf unter Rühren aufkochen. Etwa 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Die restlichen Erdbeeren unterheben. Auskühlen lassen.
Die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone unterrühren. Auf jeden Brownie einen Esslöffel Mascarpone-Sahne und darauf einen Esslöffel Erdbeeren geben. Ein bequemes Plätzchen suchen und genießen!

 

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

4 Kommentare zu “Erdbeer-Brownies

  1. Du kannst doch jetzt nicht diese hammermäßigen Brownies posten, wo ich doch gerade dachte, ich hätte mein Brownie-Fieber überstanden??!!! *argh*…

    Hammerlecker sehen sie aus!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *