Margeriten-Kuchen

 

Vor einiger Zeit hab ich mal meinen ersten Versuch in der Fondant-Malerei gestartet. Ich weiß, ich habe noch Übungsbedarf, aber zumindest weiß ich jetzt, wie das mit dem Anrühren etc. funktioniert. Und es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen. Demnächst werde ich mich mal an etwas feinere Motive wagen.
Unter dem Zucker ist ein Zebrakuchen mit Ganache versteckt. Natürlich könnt ihr auch ganz andere Füllungen hernehmen, wie Zitrone oder Yogurette. Und hier findet ihr eine genauere Beschreibung zum Füllen und Eindecken einer Torte.

 

 

 

Sommerlicher Margeriten-Kuchen

6 Eier
2 Päckchen Vanillezucker
250g Puderzucker
125ml Öl
250ml Milch
Mark einer Vanilleschote
250g Mehl
1 Päckchen Backpulver
50g Kakaopulver

200ml Sahne
200g Zartbitterschokolade

1kg weißer Fondant
schwarzer Lebensmittelstift oder schwarze Puderfarbe
gelbe Lebensmittelfarbe (am besten Pulver und Paste)
1 TL Alkohol (z.B. Rum)


Die Eier mit dem Zucker aufschlagen. Öl und Milch hinzugeben. Die trockenen Zutaten bis auf den Kakao langsam unterrühren. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte den Kakao rühren.
Zwei kleine Springformen einfetten und jeweils abwechselnd mit hellem und dunklem Teig füllen.
Bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Die Böden auskühlen lassen und aus der Form lösen.
Die Schokolade mit der Sahne schmelzen und so lange verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Im Kühlschrank cremig-fest werden lassen.
Einen Boden mit Schokocreme bestreichen. Den zweiten Boden daraufsetzen. Den Kuchen rundherum mit Creme bestreichen und noch einmal in den Kühlschrank stellen.
Den Fondant ausrollen und den Kuchen damit eindecken.

Einen Rest Fondant gelb einfärben und eine walnussgroße Kugel formen. In etwa auf die Mitte des Kuchens setzen, etwas plattdrücken und mit einem Zahnstocher kleine Punkte hineinstechen.


Mit dem schwarzen Stift Blütenblätter um die gelbe Mitte malen. Eine paar schwarze Punkte um die Blütenmitte setzen. Die gelbe Puderfarbe mit dem Alkohol (z.B. Rum) anrühren und mit einem Pinsel nach Geschmack die Linien nachziehen. Eine gelbe Schleife rundet die Blüte ab.

 

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *