Erdnussbutter-Waffelhappen



Winterzeit ist Waffelzeit


Jetzt habe ich tatsächlich schon wieder das Waffeleisen angeschmissen. Aber der Winter kommt und so eine leckere frische Waffel hat da einfach ihren Reiz. Und es muss ja nicht immer Schokolade gegen die trübe Stimmung sein. Diesmal war meine Waffe der Wahl Erdnussbutter. Und weil es ja auch nicht immer riesige Waffeln sein müssen, gibt es diesmal kleine süße Waffelhappen, die man getrost auch mal auf den Kaffeetisch stellen kann.

Und für etwas angetrocknete Reste gibt es auch eine ganz köstliche Verwertung. Ich liebe ja diese Sandwiches mit Erdnussbutter und Marmelade. (Der Gatte findet sie gräuslich.) Aber wenn man statt Toastbrot leckere Erdnussbutterwaffeln mit Marmelade aufpimpt, dann hat man das ganze in knusprig (=lecker). Die Erdnussbutter ist ja schon integriert. 🙂 Ich hoffe, meine Rechnung geht auf…

 


Erdnussbutter-Waffelhappen

für etwa 25 Mini-Waffeln

1 Ei
50g Zucker
80g Erdnussbutter
30g weiche Butter
100ml Milch
120g Mehl
1 TL Backpulver

Fett für das Waffeleisen


Das Ei mit dem Zucker schaumig schlagen. Erdnussbutter, Butter und Milch unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls darunter rühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer großen runden Tülle füllen. Ein Waffeleisen aufheizen, einfetten und mit dem Spritzbeutel zügig walnussgroße Teig-Klekse auf das Eisen geben. (Am besten jeweils in die Mitte eines Musters.) Eine knappe Minute backen und die Waffelhappen vorsichtig mit einem Pfannenwender lösen.



Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

2 Kommentare zu “Erdnussbutter-Waffelhappen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *