Torten, Kuchen, Katastrophen – Rückblick 2014

Die Zeit zwischen Weihnachten und Silvester ist bei uns zum Glück immer ganz geruhsam. Draußen schneit es, da ist es einfach mal schön, die Füße hochzulegen, ein Tässchen Kaffee zu genießen und das vergangene Jahr an mir vorbeiziehen zu lassen…

Das Motto: Kuchen Attacke!

 

Im Rückblick 2013 war mein Blog-Vorsatz für dieses Jahr „Weiter lecker backen und mir etwas weniger Stress dabei machen!“ Und ich habe dieses Jahr wirklich wieder fleißig gebacken und bin auf runde 100 Posts gekommen. Lecker war (meiner Meinung nach) alles, der Stressfaktor noch im grünen Bereich. Ich hatte auf jeden Fall viel Spaß!

 

Ich finde ja (fast) alle meine Torten, Kuchen und anderen Leckereien toll, aber ich habe mal versucht, meine Highlights 2014 für euch zusammenzustellen.

 

Kuchen-Charts 2014

 

Euer Liebling war dieses Jahr ganz klar das Toffifee-Törtchen. Ehrlich, ich hätte nie gedacht, dass es die Jahresstatistik anführen wird!
Ich habe bei den Torten sogar drei Lieblinge, die ganz unterschiedlich sind. Die Erdbeer-Kokos-Torte war schön schlicht und doch superlecker und saftig.
Die Limettentorte war sommerlich erfrischend und ging in eine ganz neue Richtung.
Die Mini-Walnuss-Kuppel ist ja im Endeffekt ein Klassiker, aber ein seeehr leckerer. Die gab’s dieses Jahr übrigens zum Muttertag.

 

Vielleicht liegt es daran, dass ich den Geschmack fast noch auf der Zunge habe, aber meine liebsten Cupcakes 2014 sind die Vanille-Orangen-Cupcakes. Der Boden ist schön locker, die Creme leicht und fluffig mit einem Hauch Orange.

 

 

Die Rudolf-Lebkuchen haben sicher das eine oder andere Kinderherz höher schlagen lassen.

Am meisten bedeutet hat mir dieses Jahr die Herrentorte, die ich nach Omas Rezept und Vorbild gebacken habe.

 

Ein echter Meilenstein in meinem Blogger-Dasein war dann sicherlich die neue Kamera, mit der ich endlich unscharf fotografieren kann. Die Florentiner mit Gewürz-Mousse waren auf dem allerersten Bild zu sehen.

 

Die meisten Nerven hat mich dieses Jahr definitiv diese unscheinbare Eierlikörtorte gekostet. Ich bin tiefenentspannt an sie herangegangen und war nach stundenlangen Bemühungen echt fertig.

 

Die größten mittleren Katastrophen waren ein verbrannter Brownie-Marshmallow-Kuchen

 

 

… und dieser namenlose Biskuit.

 

 
Meine kulinarische Neuentdeckung des Jahres waren Quitten. Ich habe sie im Quittenkuchen mit Baiser nicht nur das erste Mal verbacken, sondern überhaupt das erste Mal probiert.

 

 

Und auch Maronen im Kuchen waren in Form einer Maronen-Nuss-Torte eine neue (leckere) Erfahrung.

 

Und dann war da noch „Austergate“. Aber das ist eine andere Geschichte…

Habe ich ein Highlight vergessen? Hoffentlich nicht!

Wie wird 2015?

 

Für 2015 wünsche ich mir viele neue Ideen, tolle Blogger-Aktionen, leckere Kuchen und ganz viel Spaß beim Backen!

 

Außerdem wird mein Blog hier auf eine eigene Domain umziehen. Da habe ich schon ein bisschen Angst…
Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

7 Kommentare zu “Torten, Kuchen, Katastrophen – Rückblick 2014

  1. Liebe Johanna,

    ich freue mich über das vergangene Jahr und ebenso auf das nächste Jahr! Ich bin gespannt wie du (nur ich hab‘ dabei weniger Schweißausbrüche) und werde dir weiter „folgen“ 😉

    Herzliche Grüße
    Nadine

    1. Danke Johanna! Ein frohes neues Jahr wünsche ich dir und werde hier weiter schmachtende Kommentare hinterlassen… oder auf FB, je nach dem, wo ich dein „Update“ schneller entdecke! 😉

  2. Hallo Johanna,

    was ein gelungener und schöner Jahresrückblick von Dir! Ich muss ja ehrlich gestehen, dass ich noch keine langjährige Leserin bin, sondern erst vor Kurzem auf Deinen Blog stieß und mir somit just in diesem Augenblick „Nachbackideen“ kommen.

    Mach weiter so im kommenden Jahr, ich bin gespannt!

    Liebe Grüße,
    Annika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *