Nutella-Schmarrn

Nutella-Schmarrn

Der Fasching ist rum, Schmarrn gibt’s trotzdem.

Und das soll jetzt nicht heißen, dass ich ein ewiger Kindskopf bin. Nein! Okay, doch. Aber heute gibt es einfach nur Nutella-Schmarrn. Früher hat es bei meiner Oma oft Schmarrn gegeben. Hach, das waren noch Zeiten! Ich selbst habe noch nie einen gemacht (wenn man mal von der Kaiserschmarrntarte absieht). Und seitdem hatte ich den Schmarrn im Hinterkopf. (Oder so.) Also ran an die Rührschüssel, den Teig in die Pfanne, den Kampf kurz aber schmerzhaft verloren, die kaputte Flosse gekühlt, den Schmarrn noch gewendet, bevor er anbrennt (Wow, bin ich gut!), weiter Flosse gekühlt und dann endlich meiner Arbeit Früchte genossen!

Nutella-Schmarrn

Nutella-Schmarrn

3-4 Portionen

4 Eier
50g Puderzucker
150ml Milch
30ml Sahne
125g Mehl
100g Nutella

Öl zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestäuben


Die Eier trennen. Das Eiweiß steif schlagen.

Das Eigelb mit Puderzucker schaumig schlagen, dann Milch und Sahne unterrühren. Mehl und Nutella dazugeben und alles gründlich verrühren. Den Eischnee unterheben.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte des Teigs hineingeben. 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze backen lassen, bis der Teig Blasen wirft. Den Schmarrn möglichst im Ganzen wenden und von der anderen Seite backen. In Stücke teilen und mit Puderzucker servieren. Mit der zweiten Hälfte genauso verfahren.

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

3 Kommentare zu “Nutella-Schmarrn

  1. Meine liebe Johanna,

    ich fürchte, DAS kann ich meinem Mann und Junior nicht zeigen! Die wollen dann sofort, dass ich das nachmache! Nur gut, dass ich Nutella im Großvorrat hier habe.. weil das gerade im Angebot war… neee… aber ich zeig das ja niemandem von meiner Familie!

    *lach*

    Mmmmh!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *