Blaubeer-Streusel-Muffins

Blaubeer-Streusel-Muffins

Natürlicher Schwund

Bei Minis ist bei mir die Gefahr ganz groß, dass während des Fotografierens schon ein paar verschwinden. Wenn es dann noch ein schöner Sommertag ist und ich die Fotosession auf der Terasse ganz gemütlich angehe, geht das ganz einfach so nebenher. Noch dazu, wenn die Minis fruchtig sind und frisch aus dem Ofen kommen. Wer könnte da widerstehen? Ich jedenfalls nicht. Blaubeeren passen wunderbar, aber natürlich seid ihr bei diesem Rezept nicht auf bestimmte Beeren festgelegt. Ihr könnt auch einfach eure Lieblingsbeeren verwenden!

Blaubeer-Streusel-Muffins

Blaubeer-Streusel-Muffins

Zutaten für 36 Mini-Muffins

40g kalte Butter
50g Mehl
2 EL Zucker

300g Joghurt
80ml Sonnenblumenöl
1 Ei
250g Mehl
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
125g Blaubeeren

Zubereitung der Blaubeer-Streusel-Muffins

Ein Blech für Mini-Muffins mit Papierförmchen auslegen (oder gut einfetten). Den Ofen vorheizen.

Butter, Mehl und Zucker für die Streusel verkneten. Den Streuselteig in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen.

Joghurt, Öl und Ei verrühren. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz vermischen und unter die Joghurtmasse rühren. Den Teig in die Förmen füllen. In jedes Förmchen ein paar Beeren drücken. Den Streuselteig zwischen den Fingern zerreiben und darüberstreuen. Bei 180°C etwa 10-15 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Blaubeer-Streusel-Muffins

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *