XXL Nussschnecke

XXL Nussschnecke

Samstagsfrühstück

Früher gab es bei uns immer ein großes Samstagsfrühstück. Mein Papa ist dann mit Familienhund Lana (einer verfressenen, superlieben Cockerspaniel-Dame) losgezogen, um frische Semmeln und Brezen zu holen. Für Mama gab es immer eine Nussschnecke. Für mich gab es zunächst immer eine Käsebreze, bis ich dann auch auf Nussschnecke umgestiegen bin. Sie sind einfach zu lecker.

XXL Nussschnecke

Ich bin ein Morgenmuffel

Vor dem großen Samstagsfrühstück musste ich früher im Übrigen immer erst aufwachen. Ich bin nämlich ein absoluter Morgenmuffel. Reden: bäh. Zuhören: bäh. Mit dem Gatten geht das ganz gut, der ist da genauso. Früher dagegen hatte ich unter der Woche die gleiche Frühstückszeit wie mein Papa und der ist morgens gut aufgelegt und ziemlich gesprächig. Meine Antworten waren dann… naja eben eher unfreundlich.

Bis meine Mama mich mal zur Seite nahm und mich bat, doch ein wenig freundlicher zu sein. Ein einfaches „Guten Morgen“ wäre schon ein guter Anfang. Ich also am nächsten Morgen „Guten Morgen.“. Mein Papa nahm das aber als Aufforderung, erst richtig loszulegen, bis ich es schließlich nicht mehr aushielt. „LASS MIR DOCH MEINE RUHE!“ Seitdem waren wir um einen Schwank reicher und das Frühstück fand wieder in Stille statt.

XXL Nussschnecke

Riesen-Nussschnecke mit Macadamia

Manchmal vermisse ich unsere samstagmorgendliche Schlemmerei. Dann hole ich mir eine Nussschnecke vom Bäcker, oder (noch besser) backe selbst welche. Diesmal ist es ein besonders großes Exemplar geworden, von dem man richtige Kuchenstücke abschneiden kann. Und die Haselnüsse habe ich mit Macadamia-Nüssen ergänzt. Lecker!

Boah, jetzt mal ehrlich, ich will Nussschnecke immer nur mit zwei „s“ schreiben…

XXL Nussschnecke

XXL Nussschnecke

Zutaten für eine XXL Nussschnecke mit etwa 25cm Durchmesser

250 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
50g Zucker
120ml lauwarme Milch
1 Eigelb
50g weiche Butter

200g Marzipan-Rohmasse
50g Haselnusskerne
50g Macadamianüsse
200g gemahlene Haselnüsse
50g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 TL Zimt
200g Sahne
1 Eiweiß

1 Eigelb
2 EL Milch

2 EL Wasser
2 EL Zucker

Zubereitung der XXL Nussschnecke

Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln, den Zucker darübergeben. Die Milch darübergießen und langsam mit Hefe und Zucker verrühren, dabei nach und nach auch das Mehl mit unterrühren. Eigelb und Butter dazugeben und die Masse zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa eine Stunde gehen lassen.

Für die Nussfüllung das Marzipan grob reiben. Die Nüsse grob hacken. Marzipan, gemahlene Nüsse, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Sahne, Eiweiß und die Hälfte der gehackten Nüsse verkneten.

Ein Blech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche halbwegs rechteckig und dünn ausrollen. Mit der Nussmasse bestreichen. In etwa 5cm breite Streifen schneiden. Den ersten Streifen vorsichtig aufrollen und auf das Blech setzen. Die übrigen Streifen spiralförmig darumlegen. Mit den restlichen gehackten Nüssen bestreuen. Zugedeckt etwa 15 Minuten gehen lassen. 

Den Ofen vorheizen. Eigelb und Milch verquirlen. Die Schnecke damit einpinseln. Bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Wasser und Zucker verrühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit der Zuckermischung bestreichen und weitere 5 Minuten backen. Auskühlen lassen.

XXL Nussschnecke

Süße Grüße!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

4 Kommentare zu “XXL Nussschnecke

  1. Liebe Johanna, das sieht schon wieder so super lecker aus! Als du bei uns warst, habe ich das mit der Morgenmuffeligkeit gar nicht bemerkt… äh.. oder überquatscht? 😉 Naja.. da wir ja eh den ganzen Tag „geschnötert“ haben…. du hast du gut geschlagen gegen deine Morgenmuffeligkeit im Hause WaWü!! 😉

    1. Liebe Nadine,
      bei euch bin ich auch nicht direkt aus dem Bett auf den Küchenstuhl gefallen. 😉
      Außerdem kann ich mich ja inzwischen auch manchmal zusammenreißen. :-p
      Hach, das viele Ratschen war klasse!
      Alles Liebe
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *