Nougat Macarons

Nougat Macarons

Macaron Desaster

Letzte Woche waren wir bei Verwandten eingeladen und ich wollte Macarons mitbringen. Am Abend zuvor habe ich mich also noch schnell (oder sollte ich lieber sagen: noch entspannt) ans Backen gemacht. Macarons habe ich ja nun wirklich schon öfter mal gebacken.

Ich gehe also völlig organisiert ans Werk, alles ist geordnet und schon fast wieder verräumt. Ich mische die Mandel-Puderzucker-Mischung mit dem Eischnee und heraus kommt – Schockschwerenot! – eine völlig trockene, unansehnliche Masse. Ich suche natürlich den Fehler bei mir. Also nochmal das Ganze. Beim nächsten Versuch: das gleiche Dilemma. Völlig perplex mache ich den dritten Teig. Same same… 

Manchmal ist einfach der Wurm drin

Dann kommt mir die rettende Idee, dass vielleicht das Mandelmehl schlecht ist. Yup. Riecht eindeutig nicht wie immer. Also fahre ich noch schnell einkaufen, um Mandeln zu kaufen. Ich siebe die Mandeln, schlage wieder Eischnee, aber da war dann schon der Wurm drin. Kennt ihr das, wenn ein Backtag so verkorkst ist, dass es schier nichts mehr werden kann? Als der Gatte heimkommt, trifft er auf eine verwüstete Küche und eine sichtlich angeschlagene Gattin.

Nougat MacaronsMein angeknackstes Bäcker-Ego

Der Besuch war auch ohne Macarons sehr schön. Aber ein paar Tage später musste ich dann allein für mein Ego (und auch für den Gatten) noch einmal Macarons backen. Und – tadaa – ich kann es doch noch! (Habt ihr das Poltern gehört? Ihr wisst schon, der Stein vom Herzen…) Zum Glück sind sie dieses Mal wieder (wie üblich) hübsch und lecker geworden. Was lange währt, wird umso leckerer. Und mit Nuss-Nougat Kern waren die Macarons diesmal sogar schokoladig und doppelt knusprig.

Nougat Macarons

Nougat Macarons

Zutaten für 12-15 Nougat Macarons

75g Mandelmehl (oder sehr fein gemahlene und gesiebte Mandeln)
140g Puderzucker
1 TL Kakaopulver
20g Zucker
2 Eiweiß (M)
20g gehackte Haselnüsse

200g Zartbitterschokolade
70ml Sahne
20g Butter
50g Nougat
20g gehackte Haselnüsse

Zubereitung der Nougat Macarons

Die Mandeln mit Puderzucker und Kakao mischen. Den Zucker in einem Schälchen bereitstellen. Einen Spritzbeutel mit einer mittleren Lochtülle versehen. (Zum Befüllen am besten in ein großes Glas stellen.)

Jetzt des Eiweiß in einem kleinen Schüsselchen mit einem Handrührgerät aufschlagen. Wenn es anfängt, weißlich zu werden, den Zucker dazugeben. Wenn das Eiweiß schön fest ist, kann die Puderzucker-Mandel Mischung in mehreren Portionen untergehoben werden. (Am besten mit einem Löffel in langsamen, kreisenden Bewegungen.) Der Teig muss schöne Fäden ziehen.

Die Masse in den Spritzbeutel füllen und kleine flache Klekse auf eine Backmatte (oder ein Stück Backpapier) spritzen. Das Blech kurz auf den Tisch klopfen, um Luftbläschen zu vermeiden. Wenn man den Spritzbeutel hinten mit einem Clip verschließt, gibt’s keine Sauerei.

Die Schalen etwa 20 Minuten ruhen lassen. Sie müssen Gelegenheit haben, anzutrocknen, damit sich der Rüschenrand bildet. Aber nicht zu lange stehen lassen, sonst wird die Oberfläche zu fest. Den Ofen vorheizen.

Auf die Hälfte der Macaronschalen ein paar gehackte Haselnüsse streuen. Bei 140°C Umluft oder Ober-/Unterhitze etwa 14 Minuten backen. Gut auskühlen lassen, bevor die Schalen vom Blech genommen werden. Wenn ihr auf einer Silikonmatte backt, lasst die Macarons noch 2-3 Minuten bei Unterhitze im Ofen – für eine glatte, feste Unterseite.

Für die Füllung die Sahne erhitzen und Butter und Schokolade darin auflösen. Gut umrühren, bis eine einheitliche Masse entsteht. Das Nougat ebenfalls schmelzen und die Haselnüsse unterrühren. Beide Massen abkühlen lassen, bis sie zäh werden. (Das kann eine Weile dauern.) Dann jeweils in einen Spritzbeutel füllen.

Die Hälfte der Schalen umdrehen und einen kleinen Klecks Nougat in die Mitte der Innenseite der Macaron-Hälften spritzen. Dann rundherum einen Ring aus Schokoladenmasse spritzen. Einen Deckel daraufsetzen. Die Füllung durch leichtes Andrücken und Drehen bis an die Ränder verteilen. Vollständig aushärten lassen.

Nougat Macarons

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

2 Kommentare zu “Nougat Macarons

  1. Oh man, nach dem 2. Versuch hätte ich bestimmt schon das Handtuch geworfen, die ganzen schönen Zutaten. Na wenigstens hast du den Fehler noch gefunden und rausgekommen sind diese kleinen köstlichen Exemplare 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *