Kokos-Whoopies

Kokos-Whoopies

Tod im Müllschlucker

Kaum habe ich mich mit meinen amerikanischen Küchengeräten angefreundet, tanzt wieder eines aus der Reihe. Es gibt hier ja diese Müllschlucker, bzw. „Küchenabfallzerkleinerer“. Sie machen einen Heidenlärm und sind mir (genauso wie hiesige Staubsauger) eher unheimlich. Trotzdem benutze ich meinen zwischendurch, damit nichts darin hängenbleibt und vergammelt. Jetzt hat das gute Stück seit letzter Woche angefangen, wirklich sehr unangenehme Geräusche von sich zu gegeben.

Ich wende mich also mit einem Reparaturauftrag an den Gatten. Der fragt erst einmal, ob ich nicht aus Versehen ein Besteckteil geschreddert habe. NEIN! ICH doch nicht! (Sicherheitsghalber gehe ich heimlich Messer, Gabeln und Löffel zählen.) Der Gatte entfernt also die Abdeckung und stochert mit der Grillzange im Dunkeln. Und fördert das Corpus Delicti zu Tage. Ein Metallknödel. Wir rätseln noch, was das wohl einmal war… bis der Gatte das Stück Abfall anhand einer letzten vorhandenen Zacke als Spritztülle identifiziert. Ups.

Kokos-WhoopiesUm auf erfreulichere Dinge zurückzukommen: Heute gibt es schnelle und einfache Kokos-Whoopies, die ich in einer leicht anderen Form das erste Mal bei einer Freundin gegessen habe. Und ihre liebe Mama hat mich dann gleich mit dem Rezept beglückt. Dankeschön! Heute sind daraus hübsche Whoopies geworden.

Kokos-Whoopies

Kokos-Whoopies

Zutaten für etwa 20 Kokos-Whoopies

1 Ei
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125g Naturjoghurt
2 EL Milch
75g flüssige Butter
250g Mehl
1 TL Backpulver

100g Frischkäse
200ml Sahne
100g Kokosflocken

Zubereitung der Kokos-Whoopies

Das Ei mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Joghurt, Milch und Butter unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach zugeben. Den Teig etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Ofen vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen. Mit einem Esslöffel Teighäufchen auf das Blech setzen. Etwa 15 Minuten bei 180° Ober-/Unterhitze backen. Auskühlen lassen.

Die Hälfte der Whoopieschalen auf der flachen Seite mit Frischkäse bestreichen. Einen Deckel daraufsetzen. Die Sahne und die Kokosflocken jeweils in ein Schüsselchen geben. Die zusammengesetzten Whoopies in die Sahne tauchen, danach in den Kokosflocken wälzen. Etwa 1 Stunde durchziehen lassen.

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *