Post aus der Heimat: Zitrusmuffins mit Kokos

Zitrusmuffins

Sommer? Sommer!

Heute darf ich euch Ina von Ina isst vorstellen. Sie ist auch eine „Süße“ und backt und kocht für ihr Leben gern! Auf ihrem Blog findet ihr herrliche Fotos von Süßigkeiten, Kuchen, Smoothies und exotischen Gerichten. Wir haben uns beim Bloggertreffen in Nürnberg kennengelernt, ich glaube, es war eine Diskussion über Macarons… jedenfalls haben wir festgestellt, dass wir doch einige Dinge gemeinsam habe: die Liebe zum Süßen, die leicht chaotische Ader, die Abhängigkeit vom Kaffee. Oh, und wir singen beide im Auto. Dann gibt es natürlich auch noch so Dinge, die wir nicht gemeinsam habe: Ina mag Grünkohl und hasst Fritiertes. Tja, liebe Ina, es wird dich freuen zu hören, dass der neue Trend hier an der Ostküste Kale Chips sind – frittierter Grünkohl! 🙂

Ich höre ja immer wieder, dass das Wetter bei euch in der Heimat definitiv nicht nach Sommer aussieht und freue mich umso mehr, dass Ina zumindest etwas für den „Sommer im Kopf“ mitgebracht hat. ihre Muffins klingen sehr verführerisch mit Zitronen, Limetten und Kokos und ich hoffe, dass in der Heimat auch endlich mal der Sommer kommt (und bleibt)!

Zitrusmuffins

„Kreative Chaotin“

Ich bin Ina, lebe im schönen Nürnberg und veröffentliche auf meinem Blog „Ina Is(s)t“ seit Ende 2012 meine liebsten Rezepte aus dem Alltag. Bei mir kommt fast jeden Tag etwas Neues auf den Tisch und daran möchte ich meine Leser teilhaben lassen. Schon zu Kindertagen habe ich es geliebt, mit meiner Mutter oder meiner Oma zu kochen. Später habe ich meine ganze Familie bekocht und auch heute macht es mir noch riesige Freude, meine Gäste mit Leckereien zu verwöhnen. Das Backen liegt mir dabei noch ein bisschen mehr am Herzen, denn ich bin eine echte Naschkatze.

Was mir vor die Linse kommt, ist ganz willkürlich und spontan. Unter der Woche muss es meistens schnell gehen und am Wochenende nehme ich mir besonders gerne Zeit für süße Gerichte – ganz wie es mir gefällt. Ich liebe Pasta, mag keine frittierten Lebensmittel und würde für eine Portion Grünkohl alles tun.

Wenn ich neue Dinge entdecke, kann ich meistens nicht widerstehen und muss sie testen. In meiner Küche kombiniere ich kreuz und quer und lasse mich bei all dem auch international inspirieren. Ich reise sehr gerne und liebe es, in fremde Küchen einzutauchen. Für die liebe Johanna habe ich deshalb heute auch ein exotisch angehauchtes Rezept mitgebracht. Auch wenn die Sonne in Deutschland noch etwas auf sich warten lässt, bringen diese leckeren Muffins echte Urlaubsgefühle mit sich. Eine tolle Kombination aus süß und sauer, die sicherlich auch gut bei den heißen Temperaturen in Virginia ankommt.

Zitrusmuffins

Exotische Zitrusmuffins mit Kokos

Zutaten für etwa 10 Zitrusmuffins

2 Eier
120g Zucker
100ml Sonnenblumenöl
100ml Orangensaft
Saft einer halben Limette und einer halben Zitrone
150g Mehl
1 ½ TL Backpulver

3-4 EL Puderzucker
1 TL Kokosmus
ein wenig Wasser

Kokosflocken
Abrieb einer Bio Limette und Zitrone

Zubereitung der Zitrusmuffins

Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen. Muffinförmchen einfetten oder mit Papierformen bestücken.

Die Eier mit dem Zucker cremig rühren. Öl, Orangensaft und Zitrussaft unterrühren. Das Mehl sieben und mit dem Backpulver vermengen. Dann nach und nach unter die Zuckermischung rühren. Jeweils 1 ½-2 EL des Teiges in die Förmchen einfüllen. Die Muffins für 20-25min backen. Abkühlen lassen.

Puderzucker, Kokosmus und ein wenig Wasser zu einem dickflüssigen Zuckerguss verrühren. Falls er zu flüssig ist, einfach noch etwas Puderzucker hinzufügen.

Die abgekühlten Muffins mit dem Guss bestreichen und mit Kokosflocken bestreuen. Zum Schluss noch etwas Limetten- und Zitronenabrieb darüber geben.

Zitrusmuffins

Süße Grüße!
Ina
&
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *