Zimt-Schmarrn mit Pekannüssen

Zimt-Schmarrn

Nach Hause telefonieren

Es ist ja eine feine Sache heutzutage, dass man so einfach mit den Lieben zu Hause Kontakt halten kann. Whatsapp, eMails, oder „einfach“ nur anrufen. Mir wird das immer erst richtig bewusst, wenn Oma oder Opa verwundert feststellen, wie gut doch die Verbindung sei (die an diesem Tag wahrscheinlich für meine Begriffe äußerst schlecht war) oder, dass es doch ein Wunder ist, dass man hier miteinander reden könne, als säßen wir beide in Deutschland.

Und warum sollte man dann vom gewohnten Ablauf abrücken? Mein Opa hat von meiner Oma die Frage übernommen (Vor ihrem Tod war sie fürs Telefonieren zuständig.): „Was hast du diese Woche gekocht?“ Und jetzt fragt er mich immer noch: „Vermisst du deutsches Essen?“

Zimt-SchmarrnSchneller Schmarrn

Die einfache Antwort lautet: Ja. Ich vermisse deutsches Essen. Aber nur manches. Und nicht so, wie ich es oft in in Foren und Blogs Blogs lese. Ich vermisse die leckeren warmen Brezen, die man in der Früh im Vorbeiweg beim Bäcker kauft. Ich vermisse die Eier, frisch vom Bauern. Spätzle, Kaiserschmarrn und Jägerschnitzel vermisse ich nicht. Das sind allerdings (in der Fertigvariante) die Verkaufsschlager im hiesigen deutschen Laden. Und auch im Internet lese ich immer wieder, dass solche Gerichte vermisst werden. Aber warum?

Die Grundzutaten gibt es hier doch auch und diese Gerichte kann man doch einfach selber machen! Das erzähle ich dann ja auch immer meinem Opa. „Kartoffeln und Mehl haben sie hier ja auch!“ Und ich kann nicht verstehen, warum man im deutschen Laden getrocknete Spätzle oder das Päckchen für Kaiserschmarrn kauft. Die sind ja so schnell selber gemacht. Und wenn ich selbst Hand anlege, kann ich auch wunderbar variieren. Heute gibt es zum Beispiel einen schnellen Kaiserschmarrn mit Zimt, Pekannüssen und karamellisierten Pflaumen.

Zimt-Schmarrn

Zimt-Schmarrn mit Pekannüssen und karamellisierten Pflaumen

Zutaten für 2 Portionen Zimt-Schmarrn

2 Pflaumen
1 EL Butter
1 EL Zucker

2 Eier
50g Puderzucker
1 Prise Salz
200g Mehl
2 TL Backpulver
1 EL Zimt
200ml Milch
50g gehackte Pekannüsse

Öl zum Ausbacken
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung des Zimt-Schmarrns

Die Pflaumen entsteinen und in Achtel schneiden. Die Butter in der Pfanne schmelzen lassen, den Zucker dazugeben und etwas anbräunen lassen. Die Pflaumenscheiben für eine Minute darin schwenken. Auf einen Teller geben.

Die Eier mit Puderzucker und Salz schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Zimt mischen. Die Milch abwechselnd mit der Mehlmischung unterrühren. Die Nüsse unterheben.

Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig hineingeben. 3-4 Minuten bei mittlerer Hitze backen lassen, bis der Teig Blasen wirft. Den Schmarrn möglichst im Ganzen wenden und von der anderen Seite backen. Mit zwei Pfannenwendern in Stücke teilen und mit Puderzucker und Pflaumen servieren.

Zimt-Schmarrn

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *