Bunte Törtchen-Kekse

IMG_1920a
So, jetzt geht’s weiter mit den Leckereien aus meinem Päckchen für meine liebe Tauschpartnerin bei Post aus meiner Küche. Ich hab lange überlegt, wie ich die zwei wichtigsten Dinge verschicke, die bei uns immer gemeinsam gegessen werden: Eis und Cupcakes. Beides hätte einen längeren Transport (gerade bei den tropischen Klimabedingungen letzte Woche) nicht überlebt. Also hab ich mich stellvertretend für Kekse entschieden. Ich wollte eh schon lange mal diese amerikanischen Kekse mit Eiweißspritzguss ausprobieren. 

Also hab ich Mamas altes Mürbteig-Rezept rausgekramt und Kekse gebacken. Der Vorteil von diesem einfachen Rezept ist, dass die Kekse nicht verlaufen und beim Backen ihre Form behalten.

Grundrezept Mürbteig: 
450g Mehl 
150g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker 
200g Butter 
1 Ei
1 Eigelb 
1 Prise Salz 
geriebene Zitronenschale

So geht’s: 
Alle Zutaten gut verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig etwa eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen. Dann etwa 5mm dick ausrollen und sommerliche Formen ausstechen. Die Kekse für ca. 15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind. Auskühlen lassen.

schnell hier weiterlesen 

Sommerliche Kokos-Knabbermandeln

IMG_1911b
Gebrannte Mandeln zum Knabbern sind einfach sooo lecker! Und warum sollte man sie nur in der kalten Jahreszeit essen? Als Kokos-Mandeln sind sie absolut Sommer-tauglich 🙂
Ihr braucht:
200g Mandeln
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100ml Wasser
80g Kokosflocken

So geht’s:
Zucker, Vanillezucker und Wasser zum Kochen bringen. Dann die Mandeln zugeben und unter Rühren köcheln lassen bis die Mandeln zu glänzen beginnen. Jetzt die Kokosflocken unterrühren. Wenn alles eine schöne Kruste bildet, die Mandeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech schütten und etwas verteilen. Abkühlen und fest werden lassen.
In einem kleinen Einmachglas verpackt sind sie ein hübsches Mitbringsel.
Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!

Kennst du schon...

„Post aus meiner Küche“ – Zusammen schmeckt’s besser!

IMG_1900e
Für die aktuelle Runde Post aus meiner Küche musste ich richtig überlegen, da das Thema doch recht offen ist. Also hab ich mich daran, was wir immer mit Freunden essen oder trinken, wenn wir zusammen sitzen. Erst einmal ist natürlich ein Schlückchen selbstgemachter Limes oder Hugo nicht zu verachten 🙂 Zum Knabbern dann was Süßes. Und um diese Jahreszeit auf jeden Fall Eis. Und von mir auf jeden Fall Cupcakes.

schnell hier weiterlesen 

Pooltorte – leckere Aussichten?

IMG_1886b
Gestern waren wir auf eine Poolparty eingeladen. Nachspeisenspenden waren gern gesehen, also wollte ich sommerliche Cupcakes machen. Dann hab ich meine beste Freundin, die auch eingeladen war, Anfang der Woche gefragt, was für Cupcakes ich denn machen soll…
Sie meinte nur: Wie, Cupcakes? Ich dachte, du bringst ne Pool-Torte. Anstatt einfach das zu machen, was ich mir vorgenommen hatte, bin ich umgeschwenkt und hab eine Pool Torte geplant.
Also dachte ich mir, dann wird wenigstens der Inhalt sommerlich, eine Zitronentorte sollte es werden. Außenrum musste ja dann Fondant, wegen der ganzen Pool-Optik. Mit dem Endergebnis war ich dann auch ganz zufrieden. (Und wenn ich ehrlich bin, wollt ich schon lange mal diese „Wasser“-Optik ausprobieren. Die war dann auch echt cool *quiiietsch*, sogar mit ein paar Wellen und Spritzern und auch die Haare meiner Figur sind schön „versunken“.)
Das geht ganz einfach:
Als Hintergrund hab ich hellblaues Fondant genommen. Dann hab ich Piping Gel mit ein bisschen blauer Farbe verrührt und  mit einem Löffel auf dem Fondant verteilt. Dabei kann man gut kleine Wellen, etc. formen. Wenn ihr kein Piping Gel habt, könnt ihr auch einfach einen farblosen Kuchenguss anrühren, warten, bis er fast ganz fest ist, und dann nochmal durchrühren und einfärben.

Eine Anleitung für die kleinen Röschen gibt’s übrigens hier.
schnell hier weiterlesen 

Last Minute Kirschtaschen

IMG_1857c
Uiuiui…. ich wollte ja noch was backen und hab’s total verschwitzt!
Zum Glück hatte ich noch Blätterteig im Gefrierfach. Daraus lässt sich immer schnell etwas zaubern. Dieses Mal gab’s

Kirschtaschen mit selbstgemachtem Vanillepudding

Ihr braucht:
1 Packung Blätterteig
200g Kirschen
20g Zucker
100g selbstgemachten Vanillepudding (ihr könnt ihn natürlich auch fertig oder in der Tüte kaufen)

Vanillepudding

1 Eigelb
40g Puderzucker
15g Speisestärke
160ml Milch
1/2 Vanilleschote

Das Eigelb mit dem Zucker aufschlagen und Speisestärke langsam unterrühren.
Die Vanilleschote auskratzen. Milch mit Vanillesamen und der restlichen Schote in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen.
Einen Schuss der heißen Milch unter die Eigelbmasse rühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Die Eigelbmasse in die Milch schütten, unterrühren und weiter köcheln lassen, bis die Mischung eindickt.
Kirschen entsteinen und etwas kleinschneiden. Den Blätterteig in ca. 10x10cm große Quadrate teilen. Auf jedes Quadrat erst einen EL Pudding, dann ein paar Kirschen geben. Etwas Zucker auf die Kirschen streuen.
Den Teig einmal längs oder diagonal falten und die Ränder gut zusammendrücken. ich hab dann noch die Zipfel zusammengedrückt. Den Teig ein paar Mal einschneiden.


Etwa 15min bei 180°C Ober-/Unterhitze backen.

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!

Kennst du schon...

Himbeer-Walnusstorte

IMG_1833d
Ich möchte unbedingt noch an Zorras Walnuss Event teilnehmen. Das war zwar jetzt etwas kurzfristig, aber irgendwie hat mich das Thema angesprochen: Mit Walnüssen durch’s Jahr.

Walnüsse verbinde ich eigentlich automatisch mit Weihnachten, ich wollte aber definitiv was Sommerliches. Hmmm… also ein saisonales Produkt dazunehmen… Himbeeren wären da doch prima!

Also hab ich eine meiner Lieblingstorten abgewandelt und so ist mein ultimatives Walnuss-Rezept entstanden: eine Himbeer-Walnuss Torte (bzw. eher ein Törtchen, denn zu zweit packen wir kein ausgewachsenes Tortenungetüm).

Für den Walnuss-Biskuit braucht ihr für ein 18cm Törtchen:
2 Eier
85g Puderzucker
30g Mehl
85g gemahlene Walnüsse
2 Eiweiße
10g Zucker

Für die Walnusscreme braucht ihr:
3 Blatt Gelatine
2 Eier
200ml Sahne
100g Walnüsse
3 EL Zuckersirup
50g Zucker
1 TL Salz
Das braucht ihr noch:
3 EL Himbeermarmelade
ca. 200g Himbeeren
etwas Puderzucker

schnell hier weiterlesen 

Eistörtchen Cupcakes

IMG_3202d
Als Kuchenspende für einen Kinderflohmarkt hab ich mir was richtig Süßes einfallen lassen: sommerliche Eistörtchen-Cupcakes.
Dazu hab ich Schoko-Muffins mit Buttercreme bestrichen und mit rosa Fondant überzogen.
Die „Sahne“ ist auch Buttercreme, die dieses Mal richtig schön weiß geworden ist. Das liegt daran, dass ich Palmfett genommen hab, dafür keinen Pudding und keine Butter.
Amerikanische Buttercreme

150g weiches Palmfett
50ml lauwarme Milch
3 TL Schlagcremepulver
400g Puderzucker
Vanille-Aroma
Palmfett, Milch und Schlagcremepulver gut durchmischen. Puderzucker nach und nach zugeben und schön aufschlagen, bis die Creme schön fluffig-samtig ist.


Mit der „Schokosoße“ bin ich leider weniger zufrieden, da werd ich nächstes Mal kein Fondant, sondern Schokoglasur nehmen, dann sieht es bestimmt hübscher aus…
schnell hier weiterlesen 

Gerbera-Torte

IMG_4683c
Wenn Blümchen und Bienchen sich treffen, ensteht – eine tolle Sommertorte!
Bei dieser Torte wollte ich mal ein anderes Format ausprobieren und hab nur eine kleine Springform hergenommen und dafür 6 Böden übereinander geschichtet, sie ist also höher als breit.
schnell hier weiterlesen 

Rhabarber-Crumble

IMG_1063b_kleina

Um ein paar übrige Stangen Rhabarber ohne großen Aufwand zu verwerten, bietet sich ein leckeres Crumble an. Das schmeckt am besten warm als Nachspeise oder einfach zwischendurch.


Ihr braucht:
100g Mehl
20g Haferflocken
80g braunen Zucker
120g kalte Butter

500g Rhabarber
40g Zucker

Für die Streusel aus Mehl, Haferflocken, Zucker und Butter einen krümeligen Teig herstellen. Den Teig kalt stellen.
Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Rhabarber putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. In kleine ofenfeste Förmchen geben und mit Zucker bestreuen. Die Streusel darauf verteilen.
Das Crumble ca. 25 Minuten backen, bis es knusprig ist.
schnell hier weiterlesen