Vielseitiger Zitronenteig: Muffins, Kuchen, Torte

 

Neulich hab ich bei Yushka von Sugarprincess ein tolles Rezept für einen Zitronenblechkuchen entdeckt. Ich hab es leicht abgeändert und finde, dass es so richtig saftig-lecker, vielseitig einsetzbar und dabei auch noch absolut alltagstauglich ist. Egal ob als Zitronen-Muffins, Kuchen oder Torte, dieser Teig ist echt pflegeleicht und das Ergebnis ein Traum!

 

Zitronen – Muffins (2/3 Teigmenge)
Ihr braucht:
200g Margarine
300g Mehl
abgeriebene Schale von einer Zitrone
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier (Gr. M)
2TL Backpulver
90g Crème fraîche

100ml Wasser
100ml Zitronensaft
100g Zucker
2 Zitronen

Butter, Zucker, den Vanillezucker und Salz cremig rühren. Die Zitronenschale unterrühren. Eier nach und nach einrühren. Danach Mehl, Backpulver und Crème fraîche langsam unterrühren. Teig in Muffinförmchen geben und bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Wasser mit Zitronensaft und Zucker aufkochen. Zitronen in Scheiben schneiden, dazugeben und weiter köcheln lassen, bis der Sirup eindickt.
Die Muffins mit einem Holzspieß mehrmals einstechen. Großzügig mit einem Pinsel Sirup über die Muffins streichen. Wiederholen, bis der ganze Sirup eingezogen ist. Die Muffins mit den Zitronenscheiben belegen.

 

 

Zitronenkuchen (1 Springform, ganze Teigmenge)

300 g Margarine
450 g Mehl
abgeriebene Schale von einer Zitrone
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
6 Eier (Gr. M)
3TL Backpulver
120 g Crème fraîche

100ml Wasser
100ml Zitronensaft
100g Zucker
2 Zitronen

Butter, Zucker, den Vanillezucker und Salz cremig rühren. Die Zitronenschale unterrühren. Eier nach und nach einrühren. Danach Mehl, Backpulver und Crème fraîche langsam unterrühren. Teig in eine Springform geben, glatt streichen und den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.
Wasser mit Zitronensaft und Zucker aufkochen. Zitronen in Scheiben schneiden, dazugeben und weiter köcheln lassen, bis der Sirup eindickt.
Den Kuchen mit einem Holzspieß mehrmals einstechen. Großzügig mit einem Pinsel Sirup über den Kuchen streichen. Wiederholen, bis der ganze Sirup eingezogen ist. Den Kuchen mit Zitronenscheiben belegen.

 

 

Einfache Zitronen – Torte mit Lemon Curd (ganze Teigmenge)
Das Rezept hab ich auch für meine sommerliche Pooltorte hergenommen.

Ihr braucht:
300 g Margarine
450 g Mehl
abgeriebene Schale von einer Zitrone
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
Salz
6 Eier (Gr. M)
3TL Backpulver
120 g Crème fraîche

Butter, Zucker, den Vanillezucker und Salz cremig rühren. Die Zitronenschale unterrühren. Eier nach und nach einrühren. Danach Mehl, Backpulver und Crème fraîche langsam unterrühren. Teig in eine Springform geben, glatt streichen und den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen.
250g Butter aufschlagen, bis sie weiß-schaumig ist. 300g Lemon Curd unterrühren. Die Torte damit füllen. Im Kühlschrank fest werden lassen.


Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

4 Kommentare zu “Vielseitiger Zitronenteig: Muffins, Kuchen, Torte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *