„Landleben“: Kirschnudeln (Rezension)


Heute ist Welttag des Buches. 
1995 erklärte die UNESCO den 23. April zum „Welttag des Buches“, dem weltweiten Feiertag für das Lesen und für Bücher. Die UN-Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. Ein Grund mehr, mal wieder in Romanen, Thrillern und natürlich in meinen geliebten Backbüchern zu schmökern!


Manchmal habe ich ja den Eindruck, dass bei mir traditionelle Rezepte ein bisschen zu kurz kommen. Da kam mir dann das Buch „Die pure Lust am Landleben“ (Mosaik Verlag) von Marlies Heinritzi gerade recht. Es ist nämlich voller leckerer traditioneller Back- und Kochrezepte.

Im Buch finden sich aber nicht nur Rezepte, die man noch aus Omas Küche kennt, sondern auch viele Tipps, Anekdoten und Dekovorschläge rund um die vier Jahreszeiten. Auch Rezepte mit Löwenzahn und Wiesenkräutern und sogar erste Hilfe aus Beet und Wiese gibt es hier nachzulesen. Alles ist sehr liebevoll gestaltet und viele Fotos zeigen die leckeren Backwerke, Dekorationen, Eingemachtes, Kräuter und die wundervolle Umgebung. Wer mehr erfahren möchte, kann Frau Heinritzi auch einfach in ihrem Kramerladen Glentleiten besuchen.

Mich hat jedenfalls das Rohrnudel-Rezept an Omas Kirschnudeln erinnert und ich habe beschlossen, sie gleich nachzubacken. Was soll ich sagen – vielleicht sind sie sogar noch einen Tick besser. (Sorry, Oma!)

 

 

Kirschnudeln (Rohrnudeln mit Kirschen)


Für 12 Stück:
500g Mehl
l Würfel frische Hefe (à 42 g)
200ml lauwarme Milch
150g Zucker
2 Eier
80g Butter
1 Prise Salz

24 entsteinte Kirschen
Zimtzucker
etwas Butter für die Form

Auflaufform einfetten und mit Zimtzucker ausstreuen.

Das Mehl auf ein Backbrett sieben und eine Mulde hineindrücken. Darin aus zerbröselter Hefe, lauwarmer Milch und einer Prise Zucker einen Vorteig ansetzen. Restlichen Zucker und Mehl gleichmäßig außen herum verteilen und warten, bis der Vorteig aufgeht und Blasen wirft.

Dann die Eier und die Butterstückchen dazugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig in 12 Teile teilen, zu Kugeln drehen und anschließend flachdrücken.

Auf jedes Teigstück 2 entsteinte Kirschen legen und mit Zimtzucker bestreuen. Danach den Teig über die Kirschen ziehen, wieder zur Kugel formen und mit der glatten Seite nach oben in die Form setzen.

Zugedeckt 15 Minuten gehen lassen, bis sich die Rohrnudeln sichtlich vergrößert haben.

Dann im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa 45 Minuten backen. Die Rohrnudeln sind fertig, wenn sie eine schöne braune Farbe angenommen haben. Wenn man darauf klopft, müssen sie hohl klingen.

Wusstet ihr schon…

…dass sich Kirschgeschmack aus lediglich drei Substanzen zusammensetzt, während das Erdbeeraroma aus rund 360 verschiedenen Stoffen besteht? Die könnten unterschiedlicher nicht sein. Was die Menschen beim Probieren herausschmecken, ist ein Mix aus Pfirsich, Karamell, Gummibärchen, Ziegenbock,Veilchenciuft, Gras, Käse und mehr.

…dass die Weitmeisterschaft im Kirschkern-Weitspucken seit über 33 Jahren in Düren auf der Annakirmes stattfindet? Der Rekord liegt bei 21,71 m.

…dass die Engländer schon immer ein besonderes Faible für Stachelbeeren hatten? Um 1740 kannten sie bereits 100 Sorten, um 1850 waren es mehr als 400. Manche trugen Früchte so groß wie Hühnereier und Namen wie „Brüllender Löwe“ oder „Held vom Nil“.

Copyright: Mosaik Verlag


Das Buch wurde mir vom Bassermann Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Die pure Lust am Landleben (Mosaik Verlag)
192 Seiten
ISBN: 978-3442392483
19,99 €


Ganz im Sinne des Welttags des Buches verlose ich im Rahmen der Aktion Blogger schenken Lesefreude ein Exemplar „Die pure Lust am Landleben“.



Die Verlosung endet am 30.4.2014 um 23:59 Uhr.
Die Auslosung der Gewinner erfolgt am 1.05.2014 per random.org. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Euch gefällt die Buchverlosung? Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr den Beitrag mit Euren Freunden bei Facebook teilt!

 

Euch gefallen meine Leckereien? Ich würde mich natürlich auch freuen, wenn ihr mir bei Facebook oder hier im Blog folgt!

 


Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

8 Kommentare zu “„Landleben“: Kirschnudeln (Rezension)

  1. Hallo Johanna,

    ich habe Deinen Blog via Blogger schenken Lesefreude gefunden. 🙂 Wie schön, daß Du auch ein Halloween Fan bist. Ich habe meinen Wunsch geschrieben, bevor ich mich auf Deinem Blog umgeschaut habe. Siehe da — eine verwandte Seele! Deine Halloweenkreationen sind der Hammer!!! 🙂 Natürlich habe ich mir gleich ein Lesezeichen gesetzt, damit ich Dich in Zukunft besuchen kann.

    Liebe Grüße aus München,
    Birgit

  2. Für dies Buch springe ich gerne in den Lostopf.

    Deine Sachen sehen sooo lecker aus. Da bekomme ich gleich Appetit. Ich koche und backe auch gerne und regelmäßig, nur sieht es nie so perfekt aus. Ich werde öfter mal reinschauen und mich kulinarisch inspirieren lassen.

    Viele Grüße,
    Karoline

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *