Eure Wünsche

Schoko-Cheesecake-Muffins

Hallo ihr Lieben! Tut mir leid, dass ihr jetzt noch ein bisschen auf die Auslosung warten musstet, aber gestern war das Wetter (unerwartet) viel zu schön, um drinnen zu sitzen. Abends war ich dann erst einmal überwältigt von euren lieben Kommentaren und tollen Anregungen und Vorschlägen.

Jetzt habe ich wieder sooo viele schöne Inspirationen! Manche Wünsche waren sehr speziell, andere eher allgemein. Ich habe versucht, alles ein bisschen zusammenzufassen. Ich werde dann nach und nach zu jedem Thema etwas backen. ICH FREU MICH!!!

Käsekuchen

„Käsekuchenvariationen für den Sommer!“
Ein Kuchen, den ich leider immer etwas stiefmütterlich behandelt habe, ist der Käsekuchen. Tja, was soll ich sagen, der häufigste Wunsch war eindeutig Käsekuchen. Euer Wunsch ist mir Befehl, ich hatte eh mal über eine ganze Post-Reihe über Käsekuchen gedacht…
-> Aus der Reihe ist bisher noch nichts geworden, aber es gibt leckeren Käsekuchen mit Herzen und Schoko-Cheesecake-Muffins.
-> Oder wie wäre es mit leckeren Mini-Erdbeer-Cheesecakes?
Käsekuchen mit Herzen

Regionales

„Ich wünsche mir, dass du etwas backst, was ganz, ganz typisch für deine Region ist.“
Ursprünglich komme ich ja aus Datschiburg, ich denke, dann wird es wohl ein Zwetschgendatschi 😉
-> Neben dem Datschiburger Zwetschgendatschi ist der Schwäbische Träubleskuchen ein tolles Heimatrezept.
Nicht gebacken, aber trotzdem heimatlich lecker sind selbstgemachte Schupfnudeln.
Schwäbischer Träubleskuchen
„Mehlpütt – ein ostfriesisches Rezept mit Mehl, Hefe und Birnen und Vanillesauce 😉 Sehr lecker. :)“
Öhm ja. Ich muss mal googeln gehen…Und bin natürlich gleich neugierig.
„Etwas japanisches, also wie zb. Mochi oder Melonenbrötchen was typisch ist für Japan würde mich interessieren. :)“
Und auch andere Länder waren gefragt, vor allem die USA, England und Japan. Was ist eigentlich Mochi? Ich werde es herausfinden!

Kindheit und Klassiker

 
„Ich liebe Butterkuchen, den mit dem Zucker drauf. Das gab es in der Kindheit, bei uns auf dem Land. Den würde ich gerne mal wieder sehen. :D“
Und auch andere Kindheitsrezepte wie kalter Hund, Milchreis-Tarte, Nutella-Brownies und Reisauflauf mit Kirschen habt ihr euch gewünscht.
-> Es gab jetzt erstmal Nutella-Schmarrn. Weitere Kindheitsrezepte folgen.
Nutella-Schmarrn
„Donauwelle – mein absoluter Lieblingskuchen :)“
Auch an die Klassiker habt ihr gedacht: Donauwelle, Rotweinkuchen, Frankfurter Kranz, Franzbrötchen und Co.
„Ich würde mich über eine Raffaello-Torte freuen.“
Dein Wunsch ist mir Befehl. Zum Geburtstag meiner Mama werde ich wieder eine backen und dann gleich verbloggen.
-> Und hier ist die superleckere Erdbeer-Kokos-Torte mit Raffaellos.

Erdbeer-Kokos-Torte

„Ich steh ja total auf Roulade und obwohl sie so schnell geht, trau ich mich einfach nicht eine zu machen, da sie mir schon zwei mal gebrochen ist, trotz der typischen Tipps.“
Öhm. Deshalb habe ich es bis jetzt gar nicht versucht. *lalala* Aber jetzt MUSS ich ja mal eine probieren. 🙂
-> Wie wäre es mit einer „Schummelroulade“, nämlich in die Form geschichtet. Bei der Himbeer-Wickeltorte bricht garantiert nichts!
-> Für Anfänger gut geeignet ist auch eine Roulade mit dünnem Biskuit und wenig Füllung, weil sie sich einfacher rollen lässt. Daraus lassen sich dann beispielsweise hübsche Biskuitschnecken schneiden.
Himbeer-Sahne-Wickeltorte
„Ich wünsche mir Cookies und extravagante Plätzchen.“
Kein Problem. Ich habe sowieso gerade zwei neue spannende Backbücher dafür.
-> Ich war fleißig. Inzwischen gibt es unter anderem Rezepte für Matcha-Aprikosen-Cookies, tolle Sommerkekse, Zitronenkekse, Gewürzkekse und Mini-Florentiner.

Zitronenkekse

„Bald fängt ja wieder die Grillsaison an und vielleicht hättest du ja etwas tolles Süßes, was man als Dessert zum Grillen servieren kann – denn das fehlt irgendwie meist zum krönenden Abschluss.“
Das stimmt allerdings. Das ist mir gestern auch aufgefallen. Daran muss dringend gearbeitet werden!

Figur

„Ich bin eine Naschkatze, aber auch sehr fitness-bewusst. Mich interessieren daher gesunde Sachen, mit gesunden Zutaten und ohne viel Zucker.“
Das würde mir durchaus auch mal nicht schaden…
-> Ein Johannisbeerkuchen, den ich mit wenig Zucker gebacken habe.
-> Ein lockerer Biskuit, der mit Früchten belegt wird, ist auch immer figurfreundlich. Wie klingt ein marmorierter Erdbeerkuchen?

Der Zeitfaktor beim Kuchenbacken

„Wie stellt man Motivtorten in kurzer Zeit und trotzdem zufriedenstellend her?“
Die Frage nach Motivtorten habt ihr auch mehrfach gestellt. Puh, die sind natürlich immer ein Zeitfaktor. Morgen mache ich eine. Wir werden sehen, wie ich mich anstelle, wenn die Stoppuhr mitläuft.
-> Der chaotische Bericht über die Herstellung einer Fondant-Torte!
„Ich wünsche mir einen schnellen Kuchen oder Törtchen, den man um 13 Uhr noch schnell machen kann, wenn man um 15 Uhr Kaffee trinken will. :)“
Und schon wieder spielt die Zeit eine Rolle. Wenn ich mal wieder in der Zwickmühle stecke, werdet ihr sehen, was der Notfallplan bereithält!
Normalerweise habe ich immer ein paar Stück Kuchen eingefroren – man weiß ja nie…
-> Und wenn es wirklich mal brennt kann ich Schokoküchlein mit flüssigem Kern oder Apfel Hand Pies empfehlen.
-> Biskuitschnecken können schon nach 20 Minuten auf den Kuchenteller und die Zutaten sind meistens im Haus.
Apfel-2BHand-2BPies-2B4a

Obst und Beeren

„Ich freue mich immer über leckere Obstkuchen.“
Dieser Meinung sind sehr viele von euch, Kirsch, Rhabarber, Äpfel, Beeren, Apfelkuchen mit Schokolade und auch wieder schnelle Varianten sind gefragt.
-> Hier schon mal die Beerenkuchen.
-> Das sind meine gesammelten Obstkuchen.
 
„Ich hätte gerne ein Rezept, bei dem ich 3-4 Zitronen verwerten kann und das natürlich super lecker schmeckt!“

Wie wäre es mit Lemon Curd aus der Mikrowelle? Ist geplant.

-> Bitteschön! Einmal Lemoncurd. oder wie wäre es mit Zitronenlimo?

Zitronenlimo

Und schließlich der Wunsch der Gewinnerin:

„Ich habe letzt in einer Zeitschrift ein zauberhaftes Bild von einer Schoko-Banane gesehen, sie lag der Länge nach aufgeschnitten auf einer Art „Keksboden“, zwischen dem Boden und der Banane eine Zitronencreme… und dann war sie überzogen mit Zartbitterschokolade… das sah soooo lecker aus! Ich bin mir sicher, du würdest das auch hinbekommen! Sicher wieder mal viel besser, als auf dem Bild, was ich gesehen habe! ;-)“

Liebe Nadine, du hast das Backbuch gewonnen!
Und weil mich die Idee mit der Schokobanane nicht mehr loslässt, werde ich mich in nächster Zeit einfach mal daran versuchen. (Hoffentlich kann ich auch deine hohen Erwartungen erfüllen…)

-> Viel besser! Ich bin zu Nadine in den allerhöchsten Norden gefahren und wir haben die Banänchen zusammen gebacken. Das Rezept gibt es auf ihrem Blog Kulinarische Quälereien.

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

9 Kommentare zu “Eure Wünsche

  1. Liebe Johanna!

    Ich freu‘ mich soooooo!!!! Was ein Glück!! *hüpf*spring*strahl*

    Ganz ehrlich.. ich bin jetzt schon obersupermegahammerwahnsinnig gespannt darauf, was DU daraus zauberst!! Und ich fürchte jetzt schon, dass ich beim angucken des Bildes wieder ein Stück von meinem Laptop abbeißen werde.. oder aber, die Tastatur vollsabbere! 😉

    Und „hohe Erwartungen“… ich bin mir sicher, du wirst dich wieder einmal selbst übertreffen!

    Erwähnte ich, dass ich mich total freue??!!

    Liebe Grüße an dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *