Wochenend-Semmeln


Mein Brot-Schweinehund
Für eine Torte kann ich stundenlang in der Küche stehen. Doch sobald es um Brot geht, werden ich leider auf einmal backfaul. Ich weiß leider nicht, warum das so ist, vielleicht weil es wirklich gutes Brot so einfach zu kaufen gibt?
Alle die schönen und leckeren Bilder sind Schuld!
Nachdem ich jetzt aber in diversen Facebook Gruppen geradezu mit Brot- und Semmel-Köstlichkeiten, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, bombadiert worden bin, war es schließlich doch soweit. Allein der Gedanke an eine lauwarme Scheibe frisches Brot mit etwas Butter – mmmmmmhhhhhhhh!
Erst mal kleine Brötchen backen!
Jedenfalls wollte ich mich jetzt erst mal an Semmeln wagen. Die frische Hefe war leider verschimmelt. Grün und rot. Und noch nicht abgelaufen. Toll. Ich liebe mein gutes Händchen beim Einkaufen. Dann muss eben die Trockenhefe herhalten. Ich hab ja aus bösen Erfahrungen gelernt, einen Plan B bereitzuhalten.
Timing ist alles!
Ich hatte mir das ja immer so vorgestellt, dass man dann in der Früh, wenn man eigentlich frühstücken möchte, erst einmal Teig kneten und warten muss. Mir ist nie die Idee gekommen, dass man ja auch schon am Abend schnell einen Teig machen kann, der dann über Nacht geht und dann am Morgen nur noch Semmeln absticht und diese dann einen herrlichen Duft beim Backen verteilen. Derweil kann man in Ruhe den Frühstückstisch decken und hat dann ofenwarme, himmlische Semmeln, ohne einen Fuß aus der Tür setzen zu müssen und in der nebligen Kälte zum Bäcker zu gehen. (Ich HASSE das!)
Soviel zur Theorie. Doch klappt das auch? ja. Und sogar sehr gut. Ich hätte das ganze Blech essen können. 🙂

Wochenend-Semmeln

ca. 12 Stück

500g Weizenmehl
150g Joghurt
230ml Wasser
1/2 Päckchen Trockenhefe
1 EL Honig
15g Butter
1 TL Salz


Am Vorabend alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, in eine Schüssel geben und abdecken. An einem warmen Ort über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Morgen den Ofen auf 250°C vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.

Den Teig aus der Schüssel auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche stürzen und zu einer quadratischen Platte drücken. Nicht durchkneten! Mit einem Teigschaber Semmeln abstechen. Die Teigstücke auf das Blech legen und nochmals 12 Minuten gehen lassen.

Dann die Semmeln mit etwas Wasser bestreichen und ca. 15 min backen, nochmals mit Wasser berteichen und weitere 10 min backen.


Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

5 Kommentare zu “Wochenend-Semmeln

    1. Liebe Stephie,
      ich denke schon, dass das geht, du brauchst dann nur mehr Flüssigkeit.
      Ich hätte jetzt mal mit 250ml Wasser angefangen und dann je nach Konsistenz des Teigs noch etwas hinzugegeben.
      Berichtest du, wie es geklappt hat?
      Viele Grüße
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *