„Cooky Style“: Strandleben-Kekse (Rezension)

 

Trotz Regen und herbstlichen Temperaturen ist nun einmal Sommer. Basta. Ich bin heute zwar etwas schief angesehen worden in meinen kurzen Hosen, aber was Langes ziehe ich aus Prinzip nicht an! Wär ja noch schöner, wenn ich mich einfach so dem Wetter beugen würde! Jetzt ist nun mal die Jahreszeit für Strand, Grillen, und kurze Hosen!

 

 

Deshalb gibt es heute auch Strandleben-Kekse, Wetter hin oder her! Die sind aus dem Buch „Cooky Style“ von Harriet Hastings und Sarah Moore (Hädecke Verlag) und machen mir noch mehr Lust auf Sommer! Das Buch ist an sich klasse! Ich hatte ja bis jetzt immer nur ein einziges Grundrezept für Motivkekse.

Deshalb wollte ich gern mal was anderes probieren und habe mich jetzt für die Schokokekse entschieden. Und die sind wunderbar! Schön schokoladig und noch wichtiger: sie behalten ihre Form! Das nächste Mal kann ich mich dann auch an Vanille-, Kokos-, Erdnussbutter- oder Haselnusskeksen austoben.

 

 

Das Schöne: Man kann jedes Keksrezept mit jedem Design kombinieren. Für das Icing gibt es dann drei Grundrezepte. Ein kinderleichtes Baukastensystem, das durch viele nützliche Tipps rund ums Backen, Verzieren mit Icing und ums Verpacken ergänzt wird. Die Motive sind nach Themen sortiert. Für jede Jahreszeit und jeden Anlass gibt es süße bunte Kekse zum Angeben. Und auch für Kindergeburtstage gibt es richtig tolle Kekse, ich muss unbedingt mal eine Piraten- oder Zoo-Feier schmeißen.
Jedes einzelne Motiv ist ausführlich beschrieben. Für ungewöhnlichere Formen gibt es auch Schablonen. Mann kann sich für ein Motiv entscheiden, oder einen ganzen Themenkomplex backen. Ich habe mich diesmal nicht lumpen lassen und die Strandleben-Kekse vom Seestern bis zur Eistüte alles nachgebacken.

 

 

Schokoplätzchen

für ca. 50 Plätzchen
375 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver oder Weinsteinbackpulver
75 g hochwertiges Kakaopulver
125 g feiner Zucker
1 Prise Salz
125 g Butter, in Würfel geschnitten
2 Eier (Größe M), verquirlt


1. Mehl, Backpulver und Kakaopulver sieben und in einer Schüssel mit dem Zucker vermischen.
2. Butter dazugeben und die Mischung mit den Fingerspitzen zu feinen Streuseln verarbeiten.
3. Sobald die Butter gleichmäßig untergemischt ist, in der Mitte eine Mulde formen und die Eier hineingeben.
4. Die Mischung kurz kneten, Mehlrückstände einarbeiten. Sobald er sich vom Schüsselrand löst, ist der Teig fertig.
5. Den Teig zu einer Kugel formen, auf eine saubere Arbeitsfläche geben, halbieren und beide Hälften gleichmäßig platt drücken. Den Teig entweder mit Klarsichtfolie umwickelt kalt stellen oder sofort zwischen zwei Lagen Backpapier 2 mm dick ausrollen.
6. Den Teig mit sommerlichen Ausstechern ausstechen, auf zwei mit Backpapier belegten Blechen ca. 15 Minuten backen, abkühlen lassen und aufbewahren.


Royal Icing

180ml Wasser
1kg Puderzucker
30g Trockeneiweißpulver

oder

4 Eiweiß
800-900g Puderzucker


Die Plätzchen werden mit Royal Icing glasiert und verziert. Vor der Zubereitung sollten sämtliche Zutaten und Farben bereit stehen. Die Küchenutensilien müssen absolut sauber sein und folgende Regeln gilt es bei der Zubereitung zu beachten:
Zunächst die flüssigen Zutaten in eine fettfreie Schüssel geben und die festen Zutaten einrühren.
Die trockenen Zutaten fünf Minuten mit dem Schneebesen oder mit einem elektrischen Handrührgerät untermischen oder mit einem Holzlöffel unterrühren (das dauert allerdings länger). Dabei zunächst langsam oder auf kleiner Stufe beginnen, damit der Puderzucker nicht die Küche einnebelt und er sich gut mit der Flüssigkeit verbinden kann.
So lange rühren, bis eine zähflüssige, glatte, glänzend weiße Paste entsteht, die ungefähr die Konsistenz von Zahnpasta hat.
Nach Belieben einfärben und die Kekse dekorieren.

Copyright: Hädecke Verlag


Das Buch wurde mir vom Hädecke Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Cooky Style (Hädecke Verlag)
160 Seiten
ISBN: 978-3775006569
24,90 €

 

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

6 Kommentare zu “„Cooky Style“: Strandleben-Kekse (Rezension)

  1. Oh, liebe Johanna!!

    Ich bin ja soo froh, dass ich diese Cookies schon probieren durfte! Jawoll, ja – Welt! Ich habe nämlich mein gewonnenes Buch zugeschickt bekommen von Johanna und sie hat mir welche von diesen tollen Cookies mit eingepackt! Und noch viel besser ist, dass ich jetzt auch noch eine Anleitung habe.. vor allem für das Royal Icing – soo super!

    Ach ja..: Sie sehen nicht nur gut aus.. sie schmecken auch toll!!

    1. Ich hab schon eine Idee, das kann ich aber nicht verraten.. weil’s dann eine Überraschung sein soll.. für die drei Mädels meiner „Mädelstruppe“.. oh oh.. ich hoffe, ich hab‘ nicht zu viel verraten und dass sie dir nicht folgen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *