Mini-Pancakes

Mini-Pancakes

Gemütliches Frühstück

Frühstück am Wochenende finde ich immer ganz toll, weil man da so viel machen kann! Unter der Woche muss es schnell gehen, aber am Wochenende hat man Zeit! Also gibt es statt ollem Müsli Eier, Omelette, oder gerne auch mal Pancakes! Inzwischen nach bewährtem Rezept, aber in Variationen. Dieses Wochenende gab es Mini-Pancakes mit Beeren.

Mini-Pancakes

Pancakes am Spieß?

Der Gatte hat dann meine liebevoll gesteckten Spießchen begutachtet und indigniert gemeint: „Das funktioniert so nicht. Wo ist die Marmelade???“ Ich also schleunigst Marmelade rangeschafft, die Spieße wieder auseinandergenommen und mit Marmelade verbessert. Der Gatte murmelnd und kauend: „Und jetzt wird natürlich wieder der arme Gatte auf dem Blog zitiert…“ Wie recht er doch hatte…

Mini-Pancakes

Mini-Pancakes

etwa 30-40 Stück

120 g Mehl
1 Päckchen Vanillezucker
50g Zucker
2 gestrichene TL Backpulver
1 Prise Salz
3 Eier
120ml Buttermilch
etwas Öl

etwa 10 Zahnstocher
15-20 Himbeeren
15-20 Blaubeeren
5 Kiwis
Puderzucker


Die Trockenzutaten mischen. Die Eier trennen. Das Eigelb und die Buttermilch unter die Trockenzutaten rühren. Das Eiweiß steifschlagen und unter den Teig heben. Den Teig in einen Spritzbeutel füllen.

Etwas Öl oder Butter in der Pfanne erhitzen und mit dem Spritzbeutel walnussgroße Teigportionen in die Pfanne setzen. Die Mini-Pancakes goldgelb braten.

Die Kiwis schälen und in Scheiben schneiden. Jeweils drei Mini-Pancakes auf einen Zahnstocher stecken. Mit einer Kiwischeibe und einer Beere dekorieren und mit Puderzucker bestäuben.

Mini-Pancakes

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

3 Kommentare zu “Mini-Pancakes

  1. Wow, die sehen ja wirklich köstlich aus! Das Rezept muss ich mir gleich mal für nächstes Wochenende merken 🙂 wir mögen zwar keine Kiwi, aber ich denke, da wird sich auch ein anderes Obst finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *