Rhabarberkuchen mit Marzipan

Rhabarberkuchen mit Marzipan

Ein letzter schneller Rhabarber-Moment

Ein letztes Mal gibt’s noch Rhabarber dieses Jahr, bevor ich mich endgültig den Beeren zuwende. Eigentlich war ich schon völlig Beeren-fixiert, aber dann ist mir eingefallen, dass ich ja noch die Kombination mit leckerem Marzipankuchen backen wollte. Trotz Baiser geht der Kuchen superschnell – also habe ich ihn gleich noch gebacken.

Fotografiert habe ich diesmal unter den strengen Blicken von Nachbars Mama-Schaf samt Nachwuchs. Mama-Schaf hat ihre Empörung über die Störung sehr lautstark bekundet. Ihre Babys haben drei Oktaven höher nachgeblökt. Wie süß!

Rhabarberkuchen mit Marzipan

Rhabarberkuchen mit Marzipan

3 Eiweiß
150g Zucker

4 Eier
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
150g weiche Butter
100g Marzipanrohmasse
1 Prise Salz
250g Weizenmehl
3 TL Backpulver
4 Rhabarberstängel


Eine Springform einfetten. Den Ofen vorheizen.

Das Eiweiß mit dem Zucker sehr steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen.

Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Butter einrühren. Das Marzipan grob darüber reiben und unterrühren. So lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist.

Mehl mit Backpulver und Salz mischen, sieben und portionsweise unterrühren. Den Teig in die Form streichen.

Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. Die Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen und leicht andrücken.

Den Eischnee im Zickzackmuster auf den Kuchen spritzen. Bei 180°C etwa 30 Minuten backen.

Rhabarberkuchen mit Marzipan

Bis bald und viel Spaß beim Nachbacken!
Teile den Post auf

Kennst du schon...

6 Kommentare zu “Rhabarberkuchen mit Marzipan

  1. Ich bin leider nicht so der Rhabarberfan, aber Marzipan macht es natürlich sehr viel besser. 😉
    Ich hätte ja jetzt gern noch ein Bild von deinen Zuschauern gesehen.
    Liebe Grüße, Becky

    1. Liebe Becky,
      es ist ja auch nicht sooo viel Rhabarber drin. 😉
      Und der Kuchen schmeckt auch ganz köstlich mit Himbeeren oder Kirschen.
      Das Bild habe ich bei Instagram hochgeladen 😀
      Viele Grüße
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *