Gugelhupf mit roter Grütze

Gugelhupf mit roter Grütze

10 Dinge, die sich geändert haben

Morgen feiert My tasty little beauties dreijähriges Bestehen. Kaum zu glauben! Mein erster Kuchen hier war ein Gugelhupf, deshalb finde ich es passend, dass es heute auch einen Gugelhupf gibt. Doch zwischen den beiden Kuchen liegen schon ein paar kleine Welten. Es hat sich doch einiges geändert seit den Anfängen.

  • Ich weiß jetzt, dass es ganz viele liebe Menschen da draußen gibt, die die gleiche Leidenschaft teilen.
  • Ich plane jetzt immer meistens meine Posts.
  • Ich experimentiere mehr mit Rezepten und Zutaten.
  • Ich mache nicht nur schnell ein Foto.
  • Ich baue ein Set mit Schnickschnack auf.
  • Ich habe jetzt mindestens 10 20 30 40 50 Geschirrteile mehr, die ich nur für Fotos hernehme.
  • Ich bearbeite meine Fotos weniger.
  • Ich spreche jetzt html. (Ein bisschen zumindest.)
  • Ich kann Instagram. (Oder versuche es zumindest.)
  • Ich bin (zumindest ein bisschen) entspannter, wenn mal etwas nicht klappt.

Aber: Ich liebe das Backen immer noch, habe nach wie vor viel zu viele Backformen, mag immer noch Kuchenteig, Schokolade, rosa Kitsch und bunte Streusel. Ich freue mich über jeden Kommentar und jeden neuen Follower. Oh, und die Chaoskönigin der Küche bin ich auch immer noch. Soviel hat sich zum Glück also doch nicht verändert. 😉

Gugelhupf mit roter GrützeCherry Blossom Cake

Hier in Washington stehen die berühmten wunderschönen Kirschbäume gerade in voller Blüte. Grund genug für alle möglichen genialen Touristenattraktionen. Hauptsache man setzt ein „Cherry Blossom“ davor, schon lässt es sich verkaufen. Die Lebensmittelbranche zieht natürlich mit und so gibt es zur Zeit eine Menge rosa eingefärbte Drinks und Snacks zu kaufen.

Zu einem rosa Trend kann ich fast nicht „nein“ sagen, aber ich wollte auf natürlichem Weg ein hübsches Rosa erreichen. Den Gugelhupf habe ich nur mit roter Grütze aufgehübscht. Eigentlich esse ich rote Grütze ja am liebsten aus frischen Früchten, aber wenn der Sommer noch ein wenig auf sich warten läst, ist sie auch mit TK-Früchten sehr lecker!

Gugelhupf mit roter GrützeGugelhupf mit roter Grütze

Zutaten für einen Gugelhupf mit roter Grütze

225g weiche Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
325g Mehl
1 TL Backpulver
50ml Milch
30g Backkakao
100g rote Grütze

Zubereitung des Gugelhupf mit roter Grütze

Den Ofen vorheizen. Eine Gugelhupfform einfetten.

Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Die Eier unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Den Teig halbieren. Zur einen Hälfte den Kakao geben, zur anderen die rote Grütze. Die beiden Teige abwechselnd in die Form geben. Wer möchte, kann sie anschließend auch gerne marmorieren. Den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe machen und abkühlen lassen.

Gugelhupf mit roter GrützeSelbstgemachte rote Grütze

Zutaten für selbstgemachte rote Grütze

500g rote Früchte/Beeren
50ml Wasser
ausgekratzte Samen einer halben Vanilleschote
abgeriebene Schale einer halben unbehandelten Zitrone
100g Zucker
2 TL Stärke

Zubereitung der roten Grütze

Die Früchte/Beeren waschen und putzen. In einen Topf geben und zusammen mit dem Wasser, Vanille und Zitronenschale unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis die Masse deutlich eindickt. Den Zucker hinzufügen und gut weiterrühren, bis er vollständig aufgelöst ist.

Die Stärke mit einem EL Wasser verrühren. Den Topf kurz vom Herd ziehen, die Speisestärke unterrühren und das ganze noch einmal kurz aufkochen. Abkühlen lassen.

Gugelhupf mit roter Grütze

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

2 Kommentare zu “Gugelhupf mit roter Grütze

  1. Hallo,
    Ist der Kuchen auch in einer normalen Springform, statt in einer Gugelhupfform, zu machen?

    Liebe Grüße,
    Linda

    1. Liebe Linda,
      das geht bestimmt, nur die Backzeit wird sich wahrscheinlich etwas ändern…
      wenn du aber den Kuchen etwas im Auge behältst und die Stäbchenprobe machst, dürfe das kein Problem sein. 🙂
      Viele Grüße
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *