Blaubeer-Cupcakes

Blaubeer Cupcakes

Besichtigungsrausch

Ich schwächle beim Kuchenbacken. Wir sind zur Zeit fast jedes Wochenende unterwegs und fahren dabei teilweise Strecken, die ich in Deutschland nie an einem Tag gefahren wäre. Wir machen Wochenend-Kurzurlaub an Orten, von denen ich in Deutschland gesagt hätte, das ist definitiv zu weit! Mal kurz für einenhalb Tage an den Gardasee? Kann man machen, ist aber anstrengend. Aber hier gibt es so viel zu sehen und ich bzw. wir lassen uns regelmäßig von den Entfernungen täuschen.

Schaut man auf die Landkarte, scheint New York ja gar nicht sooo weit von Washington entfernt zu sein. Fährt man die Strecke – naja, dann ist es eben doch recht weit. Aber wir sind im Besichtigungsrausch. Das wollen wir noch sehen, und das und das! Es gibt hier in Amerika eben viel zu viele interessante Städte und Landstriche. 

Und für jede Stadt, die wir ansehen, müssen wir zwei von der „Liste“ streichen… (Ich weiß, ein echtes Luxusproblem.) Das Witzige an der Sache ist: natürlich gibt es auch in Europa noch gaaanz viele Reiseziele, die ich noch gerne besuchen möchte. Aber diesen Rausch hatten wir dort noch nie. Aber hier möchten wir unser Jahr so gut es geht nutzen und ich fühle mich wie ein Kind im Süßigkeitenladen.

Blaubeer CupcakesApropos Süßigkeiten.

Langer Rede, kurzer Sinn, der Backwahn leidet im Moment unter dem akuten Besichtigungsrausch und ich muss WIRKLICH zusehen, dass ich dieses Jahr noch einen Erdbeerkuchen hinbekomme! Mir juckt es in den Fingern. (Ganz davon zu schweigen, dass dem Gatten das Frühstück ausgeht…) Bis dahin muss ich euch leider mit diesen wunderhübschen Blaubeer-Cupcakes vertrösten. Die sind noch ein Überbleibsel aus Deutschland und ich finde, die natürliche Farbe ist einfach der Hammer!

Blaubeer Cupcakes

Blaubeer-Cupcakes

Zutaten für 24 Mini Blaubeer-Cupcakes

2 Eier
75g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Päckchen Vanillezucker
75ml Öl
75ml Amaretto
100g Mehl
25g Speisestärke
1 TL Backpulver

24 Blaubeeren

300g Blaubeeren
120g Gelierzucker 2:1
200g weiche (zimmerwarme) Butter

24 Blaubeeren
etwas Zucker

Zubereitung der Blaubeer-Cupcakes

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Mini-Muffinblech mit Förmchen auslegen (oder Mini-Papierförmchen bereitlegen, am besten doppelt nehmen). Die Eier mit Puderzucker, Salz und Vanillezucker schaumig schlagen und Öl und Amaretto unterrühren. Danach Mehl, Speisestärke und Backpulver hinzugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Förmchen füllen. (Das geht bei dünnem Teig super mit einem Spritzbeutel.)

Blaubeer CupcakesIn jedes Förmchen eine Blaubeere drücken und die Cupcakes etwa 12 Minuten backen. Mit einem Zahnstocher testen, ob sie durchgebacken sind. Die Cupcakes vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Blaubeer CupcakesDie Blaubeeren mit dem Gelierzucker in einem Topf aufkochen, bis sie weich sind. Die Beerenmasse durch ein Sieb drücken, damit keine Kerne und Haut in die Creme gelangen. Die Blaubeermasse jetzt mit der Butter aufschlagen, bis eine einheitliche Creme entsteht. Die Creme etwa eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Blaubeer CupcakesDie Blaubeercreme nochmals kurz aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit kleiner Rosentülle (ersatzweise Sterntülle) geben. Von innen nach außen schöne Creme-Spiralen auf die Cupcakes spritzen. (Sollte die Creme zu fest geworden sein, einfach für einige Sekunden in der Mikrowelle erhitzen und nochmals aufschlagen.)

Blaubeer CupcakesZur Dekoration die Blaubeeren leicht anfeuchten und in Zucker wälzen. Jeweils eine Blaubeere auf die Nahtstelle der Creme drücken.

Blaubeer Cupcakes

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *