Walnussbrot

Walnussbrot

Ich bin verwöhnt.

Ich bin nicht der allerbeste Brotbäcker. Und mal ehrlich, in Deutschland war ich auch einfach zu faul, dort konnte ich die tollsten Brotsorten einfach beim Bäcker kaufen. Aber hier in den USA wollte ich von Anfang an Brot backen. „Leider“ habe ich dann aber auch einen guten Bäcker entdeckt und konnte mich wieder drücken. Bisher habe ich dort nur einen Fehlgriff (Stichwort: staubtrocken) getan und ansonsten wirklich leckeres Brot mit nach Hause gebracht.

WalnussbrotFrischer Brotduft

Weil ich aber grundsätzlich den Geruch von frischgebackenem Brot sehr gerne in der Wohnung habe und außerdem dicke Marmeladenbrote liebe, habe ich mich dann doch einmal aufgerafft. Ich wollte immer schon mal ein Nussbrot backen und das war eine gute Wahl. Und ihr hartgesottenen, altgedienten Brotbäcker da draußen, bitte verzeiht mir den hohen Weizenanteil und die Ideenarmut, ich bin Anfänger!!!

Der Gatte meinte dann übrigens, so stark „Bio-lastiges“ Brot müsse man dünner schneiden… Banause.

WalnussbrotWalnussbrot

Zutaten für zwei kleine Walnussbrote

100g Walnusskerne
500g Weizenmehl
200g Dinkelmehl
100g Haferflocken
1/2 Würfel Hefe
1 TL Salz
400ml lauwarmes Wasser
2 EL Pflanzenöl

Zubereitung der Walnussbrote

Die Walnüsse grob hacken. Mehl und Haferflocken in einer Rührschüssel mischen, die Walnüsse hinzufügen. Eine Mulde in das Mehl drücken. Die Hefe in die Mulde bröckeln, mit Salz und 2 EL Wasser verrühren. 5 Minuten ruhen lassen. Etwas Mehl darunterrühren, das Öl und das restliche Wasser nach und nach dazugießen und alle Zutaten zu einem weichen Teig verkneten.

Den Teig zu einer Kugel formen, zurück in die Schüssel legen, mit einem sauberen Tuch bedecken und über Nacht gehen lassen.

Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig kurz durchkneten und halbieren. Beide Teigstücke zu Laiben rollen und auf das Blech legen. Den Brotteig mit etwas Wasser einpinseln und etwa 30-35 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Walnussbrot

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

4 Kommentare zu “Walnussbrot

  1. Heute habe ich dein Brot gebacken…und morgen serviere ich es mit einer Käseplatte.
    Bin schon sehr gespannt, wie es schmeckt und sag dir „lieben Dank“…war ganz einfach in der Zubereitung und super erklärt!
    Liebe Grüße
    Danni

    1. Liebe Danni,
      ui, mit einer Käseplatte klingt ja sehr lecker! Ich hoffe, ihr hattet eine tolle Zeit und das Brot hat euch so gut geschmeckt wie mir!
      Viele Grüße
      Johanna

  2. Hallo, soll der Teig über Nacht in den Kühlschrank oder kann ich ihn bei Zimmertemperatur stehen lassen? Danke! LG Vera

    1. Liebe Vera,
      ich lasse den Teig immer gut abgedeckt bei Zimmertemperatur stehen.
      Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, kannst du ihn auch in den Kühlschrank stellen.
      Viele Grüße
      Johanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *