Tiramisu (ohne Kaffee)

Tiramisu

Bella Italia – Italian dreams

Ich bin immer gerne nach Italien gefahren. Ich habe viele schöne Erinnerungen – die Urlaube der Kindheit, Sonne, Meer, Pizza, Eis und Tiramisu. Irgendwann war ich dann aber auch an einem Punkt, an dem ich woanders Urlaub machen wollte. Italien war zu sehr zur „Gewohnheit“ geworden.

Hier in den USA würden viele meiner neuen Freunde und Bekannten gerne einmal nach Italien reisen – das ist etwas Besonderes. (Klar, sind ja auch 10 Stunden Flug und ein „fremdes“ Land!) Und jetzt, wenn ich sie schwärmen höre, packt auch mich unversehens das Fernweh nach lauen Sommerabenden, Pizza, Pasta und dem besten Teil des Essens – der Nachspeise. Dolci wie Tiramisu, Panna Cotta oder hausgemachtes Eis – ein Traum. Wenn der Gatte und ich abends noch ein wenig draußen sitzen, erinnert mich das Wetter hier sogar ein wenig an Süditalien. Kein Wunder – Washington liegt auf demselben Breitengrad wie Italiens Stiefelspitze!

Tiramisu

Apropos Dolci…

Ich selbst bin ja ein Kaffee-Junkie, es soll aber Leute geben, die mit dem schwarzen Gebräu so gar nichts anfangen können. Da wäre zum Beispiel der Gatte. Kaffee ist grundsätzlich pfui und deshalb tue ich gut daran, gar nicht erst zu versuchen, ihm welchen unterzujubeln. Gerade bei Tiramisu schmeckt zum Glück auch ohne Kaffee sehr lecker und lässt sich in vielen verschiedenen Varianten zubereiten. Ich liebe Tiramisu mit Früchten. Wenn ich es wie dieses Mal mit Kakao bzw. Trinkschokolade mache, dann müssen die Vitamine eben extra auf den Teller…

Tiramisu

Tiramisu ohne Kaffee

Zutaten für 4 Portionen Tiramisu

200g Biskuitreste/Löffelbiskuits
200ml Trinkschokolade / Kakao

4 frische Eigelbe
100g Puderzucker
500g Mascarpone
20ml Amaretto
2 frische Eiweiß

3 EL Kakaopulver
gemischte Beeren

Zubereitung des Tiramisu

Eine Schale oder 4 Schälchen bereitstellen. Den Biskuit in Stücke schneiden und die Schale/die Schälchen damit auslegen. Mit Trinkschokolade tränken.

Eigelbe und Puderzucker dick-cremig schlagen. Mascarpone und Amaretto nach und nach unterrühren. Das Eiweiß steifschlagen und unterziehen.

Die Hälfte der Creme über den Biskuit verteilen und mit einer zweiten Lage Biskuit bedecken. Diesen wieder tränken und dann die restliche Creme darüber verteilen. Mit Kakaopulver bestäuben und im Kühlschrank durchziehen lassen.

Mit gemischten Beeren (für die Vitamine) servieren.

Tiramisu

Süße Grüße!
 
Teile den Post auf

Kennst du schon...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *